Schwerin: Theaterbesucher können Künstlern helfen

Der eingestellte Spielbetrieb am Mecklenburgischen Staatstheater in Schwerin trifft vor allem freischaffende Künstler extrem. Nun können alle helfen.

Mecklenburgisches Staatstheater in Schwerin | Foto: Rita Gerlach-March

Die Liste derjenigen Menschen, die in diesen Tagen von den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie schwer getroffen sind, ist lang. Darunter sind natürlich auch die vielen freischaffenden Künstlerinnen und Künstler in unserem Land. Nicht wenige arbeiten dabei auch am Mecklenburgischen Staatstheater in Schwerin und sorgen in regulären Zeiten mit viel Engagement für kulturell bleibende Momente bei den Besuchern.


Freischaffende Künstler unterstützen statt Kartenpreis-Rückerstattung

Genau diese Gruppe der Künstler können die Gäste des renommierten Kulturtempels am Alten Garten in Schwerin nun konkret unterstützen. Wer nämlich Karten für abgesagte Veranstaltungen gekauft hat, kann auf eine Rückerstattung des Ticketpreises zugunsten der freischaffenden Künstler verzichten. Eigens dafür steht ein entsprechendes Formular auf der Website des Mecklenburgischen Staatstheaters zur Verfügung. Über die Verteilung dieser Hilfsgelder soll dabei ein Gremium transparent und nachvollziehbar entscheiden.

Honorare in sechsstelliger Höhe fallen weg

Für alle Beteiligten auf und hinter der Bühne ist diese beispiellose Situation nicht leicht. Wirtschaftlich besonders hart trifft es dabei allerdings die freischaffenden Künstlerinnen und Künstler, die das Mecklenburgische Staatstheater für konkrete Produktionen oder einzelne Veranstaltungen engagiert hat. Die Absage von Proben und Aufführungen bedeutet für diese Menschen in aller Regel einen gänzlichen Verdienstausfall. „Im Augenblick gehen wir davon aus, dass diesen Menschen allein bis zum Sommer 2020 insgesamt Honorare in sechsstelliger Höhen verloren gehen“, so Generalintendant Lars Tietje.

Auch finanzielle Zuwendungen sind möglich

Aber auch all diejenigen, die zwar keine Karte zum „Rücktausch“ haben und dennoch helfen möchten, können dies natürlich tun. Die Beteiligung an der Hilfsaktion kann auch durch eine Überweisung erfolgen.

Hilfsaktion für freischaffende Künstler
am Mecklenburgischen Staatstheater

IBAN: DE09 1405 2000 0301 1333 01
BIC: NOLADE 21LWL (Sparkasse Mecklenburg-Schwerin)
Verwendungszweck: Hilfsaktion freischaffende Künstler/-in.

Stephan Haring

Stephan Haring ist freier Mitarbeiter unserer digitalen Tageszeitung. Er hat ein Bachelor-Studium der Kommunikationswissenschaften an der Universität Erfurt mit den Nebenfächern Sozialwissenschaften & Politik absolviert. Im Nachhinein arbeitete er in leitenden Funktionen der Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, im Leitungsbereich eines Unternehmens sowie als Rektor einer privat geführten Hochschule. Über mehrere Jahre organisierte und realisierte er mit der durch ihn entwickelten LOOK das größte Schweriner Fashionevent. Er arbeitet er freiberuflich als Texter, Pressesprecher, Textkorrektor und Ghostwriter sowie als Berater in verschiedenen Projekten. Im größten Schweriner Ortsbeirat ist er als Vorsitzender kommunalpolitisch aktiv.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.