Schwerin: Traditioneller Martensmarkt am Wochenende

Am kommenden Wochenende findet in Schwerin wieder der traditionelle Martensmarkt statt. Natürlich wieder mit Laternenumzug und dem Lübecker Martensmann.

Der Martensmann kommt wieder nach Schwerin – und mit ihm der historische Martensmarkt | Foto: Stadtmarketing GmbH Schwerin, Catharina Groth

Vor mehr als 700 Jahren machte sich der Lübecker Martensmann erstmals auf den beschwerlichen Weg von Lübeck nach Schwerin. Schon damals hatte er Wein dabei. Damals noch als Freundschaftsbeweis an den Herzog zu Mecklenburg und seine Untertanen. 1817 erlosch dieser Brauch. Eine Initiative von Björn Engholm, seinerzeit Ministerpräsident in Schleswig-Holstein, belebte den Brauch 1991 neu. Seither empfängt Schwerin den beliebten Martensmann jedes Jahr mit einem besonderen Fest.

Historisches Markttreiben ab Freitag

Auch in diesem Jahr dürfen sich die Schwerinerinnen und Schweriner wieder auf dieses mittelalterliche Spektakel auf dem historischen Marktplatz freuen. Viele Gaukler und Händler erwarten dabei die Gäste vom 8. bis 10. November mit Holz-, Filz- und Keramikarbeiten an historischen Ständen im Herzen der Landeshauptstadt.

Laternenumzug, Feuershows und buntes Programm 

Am Freitag findet wieder der traditionelle Laternenumzug zum Martensmarkt Schwerin statt. | Foto: maxpress

Den feierlichen Auftakt bildet dabei auch in diesem Jahr der beliebte Laternenumzug. Treffen können sich die Kids und ihre Eltern wieder um 17.45 Uhr auf dem Markt. Um 18 Uhr geht’s dann mit den vielen Laternen und begleitet von einem Spielmannszug durch die Schweriner Altstadt. Zurück auf dem Markt erwartet die sicher wieder unzähligen Teilnehmer ein Lagerfeuer, an dem gemeinsam frischer Knüppelkuchen genossen werden kann. Und auch die „Großen“ kommen natürlich nicht zu kurz. Mittelalterlicher Folk Rock auf der Bühne und eine Feuershow sorgen für Abwechslung und mittelalterliches Feeling.
Am Samstag und Sonntag können sich die Besucher des Martensmarktes Schwerin auf ein vielfältiges Bühnenprogramm mit mittelalterlichem Flair, auf Feuershow, Gaukelei und Theater freuen. Ebenso bieten die Händler an ihren historisch anmutenden Ständen vielfältige Waren, Speisen und Getränke an.

Martensmann bringt wieder ein Holzfass mit Rotwein mit

Der Martensmann wird auch in diesem Jahr ein Fass „Lübecker Rotspon“ dabei haben. | Foto: Stadtmarketing GmbH Schwerin

Der absolute Höhepunkt aber ist ohne Frage wieder das Eintreffen des Martensmannes am Sonntag in der Landeshauptstadt. Gegen 14 Uhr ist seine Ankunft auf dem Marktplatz geplant. Ob es ganz pünktlich klappt, liegt ganz sicher nicht zuletzt auch daran, ob er sich planmäßig den Weg durch die tausenden Schaulustigen bahnen kann. Mit dabei hat der Gesandte aus Lübeck auch in diesem Jahr wieder ein Fass „Lübecker Rotspon“.  Ein Geschenk der Hansestadt Lübeck an die Residenzstadt Schwerin. Sicherlich dauert es wieder nicht all zu lange, bis das Getränk die Kehlen der Anwesenden hinuntergeflossen ist.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.