Schwerin: Verdienter Ruhestand für Direktor

Hans-Jürgen Klingbeil, Direktor des Landesbereitschaftspolizeiamtes, wurde von Innenminister Caffier in Schwerin feierlich in den Ruhestand verabschiedet.

Feierlicher Abschied für Hans-Jürgen Klingbeil in Schwerin |
Foto: Innenministerium MV

Nach 42 Dienstjahren endet in diesen Tagen die Karriere von Polizeidirektor Hans-Jürgen Klingbeil. Grund genug für Innenminister Lorenz Caffier, gestern den Direktor des Landesbereitschaftspolizeiamts Mecklenburg-Vorpommern feierlich in Schwerin zu verabschieden.

Caffier verabschiedet engagierten Behördenchef

Im Rahmen seines Grußwortes würdigte der Minister dabei ausdrücklich die Leistungen des zukünftigen Pensionärs. „Hans-Jürgen Klingbeil ist ein ausgewiesener, besonders erfahrener und dabei fachlich höchst kompetenter Beamter. Er hat sich seit 1978 in den Dienst des Landes gestellt, den Polizeiberuf von der Pike an gelernt und als Führungskraft maßgeblich daran mitgewirkt, unsere Polizei zu der heutigen modernen Sicherheitsbehörde zu entwickeln“, so Minister Caffier in Schwerin. „Seine Führungsstärke sowie sein kollegialer Umgang waren bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hoch angesehen.“

Zuständig für Vielzahl an Aufgaben – bis hin zum Landespolizeiorchester

Das Landesbereitschaftspolizeiamt MV ist mit seinen rund 400 Mitarbeitern als obere Landesbehörde ein wichtiges Element in der Sicherheitsarchitektur des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Für Großlagen und andere besondere Ereignisse hält es dabei geschlossene Einheiten vor, die bei Bedarf zur Unterstützung der örtlich und fachlich zuständigen Dienststellen der Landespolizei zum Einsatz kommen. Auch als verlässlicher Partner im Länderverbund genießt die Bereitschaftspolizei MV einen guten Ruf. Ein weiterer Aufgabenschwerpunkt ist die Unterstützung des polizeilichen Einzeldienstes, insbesondere beim Bäderdienst in den Sommermonaten. Ebenso unterstehen der Behörde die Aus- und Fortbildung der Diensthundeführer nebst Diensthunden sowas das beliebte Landespolizeiorchester.

Polizeidirektor Michael Ebert übernimmt kommissarisch

„Nach über 40 Dienstjahren haben Sie sich Ihre Pensionierung redlich verdient. Ich wünsche Ihnen für den neuen Lebensabschnitt alles Gute, viel Gesundheit, Erfolg und Gottes Segen“, so Minister Caffier zum Abschluss seiner Worte in Richtung des scheidenden Direktors. Polizeidirektor Michael Ebert, Leiter des Führungsstabs des Polizeipräsidiums Neubrandenburg, wird das Bereitschaftspolizeiamt zunächst kommissarisch leiten.

 

Stefan Rochow

Journalist, Unternehmer und Gründer der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Sie erreichen mich per E-Mail unter redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.