Schwerin: Verkehrsunfall in der Innenstadt

Am späten Mittwochabend verursachte nach Angaben der Polizei Schwerin ein unter gesundheitlichen Einschränkungen leidender Pkw-Fahrer, der zudem unter Medikamenteneinfluss stand, in der Innenstadt gleich mehrere Kollisionen. Da es eventuell weitere, bislang noch nicht bekannte, Geschädigte gibt, bittet die Polizei gegebenenfalls um entsprechende Meldung.

Polizeieinsatz in Schwerin. | Foto: privat

Am späten Mittwochabend gegen 22:40 Uhr kam es in der Altstadt von Schwerin zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Fahrzeugführer mehrere Zusammenstöße verursachte. Zeugen hatten zunächst einen in Schlangenlinien fahrenden PKW gemeldet. In der Baderstraße durchbrach der Fahrzeugführer mehrere Schrankenzäune einer Baustelle, bevor er das Fahrzeug schließlich stoppte. Die Beamten konnten den Fahrzeugführer vor Ort antreffen. Sie stellten dabei gesundheitliche Einschränkungen und eine daraus resultierende mögliche Beeinflussung durch Medikamente fest. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt.

Es entstand Sachschaden an den Baustellenabsperrungen und an mindestens einem umstehenden PKW. Auf der Fahrstrecke von der Schloßstraße über die Ritterstraße, Baderstraße und Kleiner Moor verursachte der PKW-Fahrer allerdings möglicherweise weitere Kollisionen. Sollte es weitere Geschädigte geben, werden diese gebeten, sich bei der Polizei in Schwerin unter der Telefonnummer 0385/5180-2224 zu melden.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.