Schwerin: Versuchte und umgesetzte Einbrüche

Am vergangenen Wochenende kam es in der Innenstadt von Schwerin sowie im Köpmarkt zu mehreren Einbruchsversuchen. In zwei Fällen gelangen die Tatvorhaben.

Wieder Blaulicht in Schwerin | Symbolbild

Wie die Polizei Schwerin am gestrigen Montag mitteilte, kam es am vergangenen Wochenende zu diversen Einbruchsversuchen. Während es in einigen Fällen beim Versuch blieb, gelang den Kriminellen andernorts das Vorhaben.

So konnten Einbrecher ihre Pläne in der Innenstadt von Schwerin glücklicherweise nicht in die Tat umsetzen. Hier versuchten sie, sich Zugang zu zwei Geschäften zu verschaffen. Ähnliche Ziele verfolgten die Täter von insgesamt vier Einbruchsversuchen im Bereich des Köpmarkt. Dort wollten sie sich unberechtigt Zugang zu einer Tierarztpraxis, einer Apotheke, einem Pizzaservice und einem Restaurant verschaffen. Während sie in zwei Fällen, wohl auch aufgrund dilettantischen Vorgehens scheiterten, gelang ihnen ihr Voraben in den beiden anderen Gewerbeeinheiten. Dort drangen sie gewaltsam in die Räumlichkeiten ein und durchsuchten diese. Bis auf eine geringe Menge Bargeld stahlen sie aber nichts.

Die Kripo Schwerin sicherte nach ihrem Eintreffen ein ungewöhnlich umfangreiches Spurenmaterial. Bisher aber können die Beamten noch nicht abschließend sagen, ob es zwischen den Einbruchsversuchen in der Innenstadt und den Taten am Köpmarkt einen Zusammenhang gibt.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.