Schwerin: Vier PKW-Randalierer gefasst

Durch aufmerksame Bürger konnte die Schweriner Polizei am gestrigen Dienstag vier Täter schnappen, die sich an parkenden Autos zu schaffen gemacht hatten.

Wieder Blaulicht in Schwerin | Symbolbild

Immer wieder mussten auch wir in der Vergangenheit über abgebrochene Seitenspiegel, gestohlene Markenschilder und andere negative Ereignisse rund um Autorandalierer berichten. Viel zu oft ist entdecken die Geschädigten die Tat erst Stunden später, gibt es keine Zeugen und die Täter entkommen. Gestern aber gab es eine Erfolgsmeldung.

Denn drei Anrufe gingen in den Nacht- bzw. Morgenstunden des gestrigen Dienstags bei der Schweriner Polizei ein. In allen drei Fällen meldeten die Anrufer randalierende Personen an parkenden PKW.

Zwei der Hinweisgeber hatten in der Wallstraße Jugendliche dabei beobachtet, wie sie sich an Seitenspiegeln von parkenden Fahrzeugen zu schaffen machten. Die sehr präzisen Personenbeschreibungen ermöglichten der schnell eingetroffenen Polizei, im Nahbereich der Tatorte drei jugendliche Schweriner aufzugreifen. Wie sich herausstellte, hatten sich die 14- und 15-jährigen an insgesamt fünf Fahrzeugen und einem Verkehrszeichen zu schaffen gemacht. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Ein dritter Hinweis führte die Beamten in den Morgenstunden in die Münzstraße. Hier meldete der dritte Anrufer eine männliche Person, die einen parkenden PKW beschädigte. Auch hier konnte die Polizei den Täter, einen 35-jährigen Schweriner, schnell stellen.

Gegen alle vier Täter laufen nun Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.