Schwerin: Volleyballerinnen paddeln

Die Volleyballerinnen des SSC Palmberg Schwerin und des VCO Schwerin waren am Wochenende im Drachenboot auf dem Pfaffenteich erfolgreich unetrwegs.

Paddel statt Ball -Volleyball-Team des SSC Palmberg Schwerin beim Drachenbootfestival | © Cornelius Kettler

Wie schwerin-lokal bereits vor wenigen Tagen berichtete, haben die Saisonvorbereitungen der Volleyballerinnen des SSC Palmberg Schwerin begonnen. Den ersten Trainingseinheiten im Sand und in der Halle folgte nun der Weg aufs Wasser.

Statt Schmetterbälle am Netz zu trainieren, verschlug es einige Mitglieder des Teams auf den Schweriner Pfaffenteich. Lauren Barfield (MB), Lea Ambrosius (MB) und Neuzugang Romy Jatzko (AA) griffen im Drachenboot zum Paddel. Die vierte derzeit in Schwerin anwesende Spielerin, McKenzie Adams musste erkältungsbedingt passen. Unterstützung aber gab es vom Trainerstab und natürlich vom treuen Fanclub „Gelbe Wand. Und auch die Nachwuchsvolleyballerinnen des VCO Schwerin waren dabei.

Auch die Ergebnisse konnten sich sehen lassen, freut sich die Mannschaft in einer Presseinformation. Im Rennen um den Löwen Cup wurde das SSC-Team Zweiter. Das VCO-Team belegte Platz drei.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.