Schwerin: Weihnachtsessen für die Kindertafel

Ente, Rotkohl und Klöße. Ein echtes Festessen gab es kürzlich für die etwa 100 kleinen Besucherinnen und Besucher der Kindertafel. Möglich machten das drei Unternehmen aus dem Verbund der Stadtwerke Schwerin.

Entenbraten mit Klößen und Rotkohl – ein echtes Festessen. | Foto: privat

Für die etwa 100 kleinen Besucher der Kindertafel Schwerin war es ein ganz besonderer Tag. Dank der Unterstützung dreier Unternehmen des Stadtwerkeverbundes befand sich auf ihren Tellern der typische Weihnachtsklassiker: Ente, Rotkohl und Klöße. Für die Weihnachtsaktion wurde ein Teil des Präsentgeldes für die Aufsichtsräte der Netzgesellschaft Schwerin mbH (NGS), Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsgesellschaft Schwerin mbH & Co. KG (WAG) sowie der Stadtwerke Schwerin GmbH (SWS) in Form eines Weihnachtsessens gespendet.

Gerd Böttger, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Stadtwerke Schwerin, freut sich: „Wir Aufsichtsräte finden die Idee von Stadtwerken, NGS und WAG toll. Die Kindertafel leistet im Alltag eine unglaublich wichtige Arbeit für Kinder aus weniger gut situierten Verhältnissen. Ihnen gerade in der Vorweihnachtszeit noch eine besondere Freude zu machen, ist uns eine Herzensangelegenheit.“ In Deutschland gibt es viele Kinder, die nicht genug zu essen haben. Weil das wenige Geld der oft an der Armutsgrenze lebenden Familien schon für viele andere Dinge erforderlich ist, ist Sparen vielfach oft nur noch beim Essen möglich.

„Kinder sind die schwächsten Mitglieder unserer Gesellschaft. Sie hängen ganz von ihren Eltern ab. Sie haben sich ihre Lebenssituation nicht ausgesucht, sondern sind in sie hineingeboren. Mit unserer Kindertafel unterstützen wir daher insbesondere die Ärmsten unseres Landes, die bedürftigen Kinder. Daher freue ich mich sehr, dass wir ihnen zusammen mit den Stadtwerken, der NGS und WAG diese vorweihnachtliche Freude machen konnten“, ergänzt Peter Grosch, Vorsitzender der Schweriner Tafel e.V., zu der auch die Kindertafel gehört.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.