Schwerin: Zeugen nach schwerem Raub gesucht

Erneut kam es in Schwerin zu einem schweren Raubüberfall, wie die Polizei berichtet. Nun werden dringend Zeugen für die Tat am Montagabend gesucht.

Wieder Blaulicht in und um Schwerin | Symbolbild

Viermal mussten wir allen im Dezember des vergangenen Jahres über Raubüberfälle in Schwerin berichten. Zwei von ihnen ereigneten sich in der Innenstadt. Zweimal schlugen Kriminelle hingegen auf dem Großen Dreesch zu. Für viele dabei sicher in Erinnerung geblieben: Der schwere Raubüberfall auf die Mitarbeiterin eines bekannten Friseursalons. Massiv bedrohten die Täter seinerzeit die junge Frau. Wir berichteten über die Tat. Nun informiert die Polizei Schwerin über einen erneuten schweren Raub.

Erneut schwerer Raub in der Innenstadt

Wieder ereignete sich die Tat in der Schweriner Innenstadt. Zeitpunkt war dabei Montagabend, 19 Uhr. In der Puschkinstraße zwischen Spielwarengeschäft „Lirum Larum“ und dem Brautsalon am Dom kamen drei männliche Personen dem später Geschädigten entgegen. Vollkommen unvermittelt sprühte einer der drei Unbekannten dem Opfer eine reizende Flüssigkeit ins Gesicht. Dadurch konnte er vorübergehend nichts mehr sehen. In der Folge entwendeten ihm die vermeintlichen Täter ein Smartphone und Bargeld. Da alles vollkommen unerwartet und schnell ablief, können die drei Tatverdächtigen lediglich als schlank, dunkelhaarig und etwa 1,80 Meter groß beschrieben werden. Weitere Hinweise konnten die Einsatzkräfte leider nicht ermitteln.

Polizei Schwerin bittet um Hinweise

Nun bittet die Polizei Schwerin die Bevölkerung um Mithilfe. Wer befand sich zum Tatzeitpunkt im Altstadtgebiet und kann Hinweise zum Tatgeschehen und den Verdächtigen geben? Jede Information kann hilfreich sein. Der Kriminaldauerdienst Schwerin steht unter 0385- 5180-1560 sowie jede andere Polizeidienststelle zur Verfügung. Auch können entsprechend geeignete Angaben über die Internetwache übermittelt werden.

Stephan Haring

Stephan Haring ist freier Mitarbeiter unserer digitalen Tageszeitung. Er hat ein Bachelor-Studium der Kommunikationswissenschaften an der Universität Erfurt mit den Nebenfächern Sozialwissenschaften & Politik absolviert. Im Nachhinein arbeitete er in leitenden Funktionen der Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, im Leitungsbereich eines Unternehmens sowie als Rektor einer privat geführten Hochschule. Über mehrere Jahre organisierte und realisierte er mit der durch ihn entwickelten LOOK das größte Schweriner Fashionevent. Er arbeitet er freiberuflich als Texter, Pressesprecher, Textkorrektor und Ghostwriter sowie als Berater in verschiedenen Projekten. Im größten Schweriner Ortsbeirat ist er als Vorsitzender kommunalpolitisch aktiv.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.