Schweriner stirbt nach Frontalzusammenstoß in Grabow

2124-Polizeibericht-90x65(red). Tragischer Unfall auf dem Steindamm in Grabow: Wie das Polizeipräsidium Rostock mitteilt, befuhr diesen am gestrigen Montag ein 63-jähriger Kraftfahrer aus Schwerin mit seinem VW Transporter, als er aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn geriet.

Ein im Gegenverkehr befindlicher PKW Mercedes konnten dem Transporter nicht mehr ausweichen, so dass beide Fahrzeuge frontal zusammenstießen. Der Fahrer des Transporters starb noch an der Unfallstelle.

Der 61-jährige Fahrer des PKW Mercedes blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 15 000 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache sind durch die Polizei Ludwigslust aufgenommen.

Heute teilte das Polizeipräsidium mit, dass der Autofahrer vermutlich nicht seinen erlittenen Unfallverletzungen erlegen sei. Man geht nach Rücksprache mit dem behandelnden Notarzt
derzeit davon aus, dass der 63-jährige Autofahrer möglicherweise aufgrund eines akuten gesundheitlichen Problems verstarb. Vermutlich hatte der Mann deswegen die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war in weiterer Folge auf der Gegenfahrbahn mit einem Auto zusammengeprallt. Allerdings sind die Ermittlungen zur genauen Todesursache noch nicht abgeschlossen.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.