Schweriner Wählergemeinschaft „Unabhängige Bürger“ stellt sich für Kommunalwahl auf

UBAls weitere kommunalpolitische Kraft der Landeshauptstadt hat sich nun auch die Wählergemeinschaft „Unabhängige Bürger“ für die Kommunalwahl am 25. Mai 2014 aufgestellt. Bei der gestrigen Mitgliederversammlung wurden die Listen für die drei Wahlbereiche in der Landeshauptstadt gewählt. Spitzenkandidaten sind hierbei gleichberechtigt UB-Fraktionsvorsitzender Silvio Horn sowie die Vorstandsmitglieder der Wählergemeinschaft, Rolf Steinmüller und Dr. Sabine Bank. Neben den weiteren UB-Stadtvertretern, Dr. Dietrich Thierfelder und Claus-Jürgen Jähnig, wird auch der bekannte Stadtvertreter Manfred Strauß bei der Wahl am 25. Mai 2014 für die „Unabhängigen“ kandidieren. Von den insgesamt 16 Kandidaten sind 50 Prozent Frauen.

 

 „Wir blicken mit unserer Fraktion in der Schweriner Stadtvertretung auf fünf Jahre erfolgreicher Arbeit zurück. Obwohl wir die kleinste Fraktion der Stadtvertretung sind, haben wir mit vielfältigen Initiativen und ca. 150 Anträgen in den letzten Jahren unseren Beitrag für ein lebenswertes Schwerin geleistet“, so der Fraktionsvorsitzende Silvio Horn. Bemerkenswert sei dabei auch, dass die Fraktion die einzige gewesen sei, die die letzten fünf Jahre ohne Spaltungen und Austritte überstanden habe. Dies spreche nicht nur für eine große inhaltliche Geschlossenheit in den Grundfragen, sondern auch für die Toleranz gegenüber abweichenden Meinungen innerhalb der Fraktion. Bei den „Unabhängigen Bürgern“ gebe es keine erzwungene Fraktionsdisziplin wie bei mancher Partei. „Wir bieten den Schweriner Wählern mit unserer langjährigen kommunalpolitischen Erfahrung eine Alternative zu den etablierten Parteien und sind zuversichtlich, erneut in Fraktionsstärke in die Stadtvertretung einzuziehen“, so Horn.

 

Der Vorsitzende der Wählergemeinschaft, Stadtvertreter Rolf Steinmüller, ergänzt: „Wir freuen uns, dass alle bisherigen Stadtvertreter der UB-Fraktion erneut für ein Amt in der neuen Stadtvertretung kandidieren. Außerdem haben wir verschiedene engagierte Sachkundige Einwohner, die für unsere Fraktion in den Ausschüssen oder verschiedenen Beiräten seit Jahren eine wertvolle Arbeit leisten, für eine Kandidatur gewinnen können. Unsere Liste besteht zur Hälfte aus Frauen, darauf sind wir besonders stolz!“ So treten unter anderem die beiden Ortsbeiratsvorsitzenden Sibylle Gerner (Friedrichsthal) und Heike Ehrhart (Warnitz) für die UB an. Zugleich gab Steinmüller bekannt, dass der ehemalige grüne und nunmehr fraktionslose Stadtvertreter Manfred Strauß sich ebenfalls der Wählergemeinschaft angeschlossen hat und für diese kandidieren wird. „Manfred Strauß ist ein kritischer und engagierter Bürger, der mit seinem Profil unsere Liste hervorragend ergänzt. Wir freuen uns sehr über diesen Zuwachs“, so Steinmüller.

 

Zugleich verabschiedete die Wählergemeinschaft auf der Zusammenkunft am Mittwoch Grundzüge des Wahlprogramms. Dabei setzten sie auf die bereits jetzt schon regelmäßig verfolgten Themen wie die Forderung nach verbesserter Beteiligung von Bürgern und Ortsbeiräten, nach Barrierefreiheit und Inklusion von Schwerbehinderten, Haushaltskonsolidierung, Transparenz auf allen Ebenen sowie Verbesserung von Ordnung und Sauberkeit in der Landeshauptstadt

 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.