Sofortprogramm Pflege: Abgeordneter informiert sich über die Umsetzung in Schwerin

Der CDU-Landtagsabgeordnete Sebastian Ehlers hat sich zum Ende seiner Adventstour in mehreren Schweriner Pflegeeinrichtungen über die Umsetzung des Sofortprogramms Pflege informiert.

Adventstour am Lewenberg Foto: Birgit Erdmann

 

Bei seinen Besuchen in den Sozius-Einrichtungen am Lewenberg, am Mühlenberg, in Lankow und im Augustenstift verschaffte sich Ehlers in Gesprächen mit den Leitungen der Häuser einen Eindruck darüber, wie weit die Umsetzung des Gesetzes zur Stärkung des Pflegepersonals bereits fortgeschritten ist. Im November wurde das Gesetz auf Initiative von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn im Bundestag verabschiedet.

„Das Sofortprogramm der Großen Koalition ist nicht die Lösung aller Probleme in der Pflege, weil die Herausforderungen sehr groß sind. Allerdings wurde mit dem Gesetz ein klares Signal gesendet – mehr Personal, bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie Investitionen in die Digitalisierung im Bereich der Dokumentation sind wichtige erste Schritte, um für die Pflegekräfte in der Zukunft bessere Arbeitsbedingungen zu gewährleisten. Diese Verbesserungen werden in der Folge auch für eine steigende Qualität in der gesamten Pflegebranche sorgen“, erklärte der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Diskutieren Sie gerne mit