Spanisch lernen – mit Spaß und Freude zum Ziel

(Anz.) Kultur in Madrid oder Barcelona, Strandurlaub auf Mallorca oder Clubhopping in Lloret de Mar: Spanien hat neben Toreros und köstlichem Sangria viel zu bieten.

 

Die einzige Voraussetzung? Wirklich viel von dem Leben in Spanien bekommt man nur dann mit, wenn man die 2. Weltsprache beherrscht. Wir möchten Ihnen zeigen, wie man mit Spaß und ohne großen Druck zum Spanischprofi wird. Aber lesen Sie selbst und machen Sie sich ein eigenes Bild.

 

Es gibt viele Möglichkeiten die spanische Sprache zu erlernen. Die meisten Gymnasien bieten mittlerweile Spanisch in der Oberstufe an. Aber nicht jeder der die Sprache lernen möchte, hat hierzu noch die Chance. Deswegen ist auch der private Unterricht oder gar das Lernen über das Internet groß im Kommen. Bevor wir darauf eingehen möchten wie Sie Spanisch auch außerhalb der Schule lernen können, möchten wir ein paar generelle Tipps an Sie weitergeben:

 

Die Grammatik

Ganz am Anfang steht wohl die Grammatik der Sprache. Die verschiedenen Zeiten sind immens wichtig, wenn man sich adäquat ausdrücken möchte. Entsprechende grammatikalische Übungen, ob online oder im Direktunterricht, gilt es daher regelmäßig und konsequent zu wiederholen. Die Wiederholungen dienen dem Erlernen einer bestimmten Routine. Anderenfalls vergisst man die Dinge nach kurzer Zeit wieder und muss erneut mit dem Lernen anfangen.

Die Vokabeln

Genau wie bei der Grammatik sollten auch die Vokabeln regelmäßig geübt werden. Ohne das Erlernen der spanischen Wörter fehlt einem der nötige Wortschatz. Man kann dann vielleicht die verschiedenen Zeiten anwenden, sich aber nicht unterhalten. Bei Vokabeln ist es äußerst wichtig diese regelmäßig zu lernen und bereits gelernte Wörter immer und immer zu wiederholen. Hierbei bieten sich sogenannte Vokabelboxen an. Man kann eigenständig so oft wiederholen wie man möchte und hält seinen Lernerfolg problemlos und gut übersichtlich nach. Optimal wenn man beginnt eine Sprache zu erlernen.

 

Ein persönlicher Lernplan

 

Das Erarbeiten eines individuellen Lernplans stellt einen guten Start beim Erlernen einer Sprache dar. In einem ganz eigenen Tempo kann man Dinge wiederholen oder zum Beispiel auch erst einmal noch zurückstellen. Durch das Anpassen des eigenen Plans hat man immer einen Überblick über die geleisteten Dinge und kann sich Stück für Stück vorarbeiten – bis zum Spanischprofi.

 

Nachdem Sie nun ein paar generelle Tipps an der Hand haben und wissen, wie Sie beim Lernen der spanischen Sprache optimal vorgehen um das bestmöglichste Resultat zu erzielen, möchten wir Ihnen erklären, wie sie die Spanische Sprache auch online lernen können und wie Ihnen auch Filme, Radios und Musik dabei helfen können.

 

Spanisch lernen online – so funktioniert es

 

Online Plattformen auf denen man Fremdsprachen, wie Spanisch, lernen kann, gibt es viele. Wirklich qualitativ sind aber nur wenige. In erster Linie sollte man für den Preis den man zahlt auch eine einwandfreie Betreuung haben und sich jederzeit mit einem festen Dozenten auseinandersetzen können. Gerade beim Lernen einer Sprache ist die Kommunikation immens wichtig und sollte sowohl schriftlich als auch mündlich stattfinden können. Viele Onlineportale – wie zum Beispiel Preply – bieten hierfür auch Unterricht über Skype an. So kann man einfach Online Spanisch lernen. Empfehlenswert sind auch Online Seminare zu bestimmten Themen und die Möglichkeit sich mit Mitschülern austauschen zu können. Die zwischenmenschliche Komponente spielt gerade beim Erlernen einer neuen Sprache eine wichtige Rolle.

 

 

Wer außerhalb einer Online Plattform etwas für seinen Spanisch Wortschatz tun möchte, dem bieten sich außerdem auch Radiosendungen in spanischer Sprache oder aber auch Original Filme an. Netflix hat beispielsweise eine große Auswahl an spanischen Filmen. Ganz nebenbei lernt man damit eine Sprache und hat im besten Falle auch noch Spaß daran. Für den Anfang, wenn man die Sprache kaum oder gar nicht versteht, bietet sich auch das Einschalten eines deutschen Untertitels an. Durch das parallele Hören und Lesen sagen Experten, dass sich die Sprache noch schneller und effektiver einschleifen kann. Ein Versuch ist es in jedem Falle wert, oder?

Übrigens ist auch spanische Musik absolut empfehlenswert. Sogar die deutschen Charts hat das eine oder andere spanische Lied in der Vergangenheit schon erobert!

 

Schon mal eine romanische Sprache gelernt?

 

Für Menschen die vielleicht in der Schule schon einmal eine romanische Sprache wie französisch oder Latein gelernt haben, ist es gar nicht so schwer das spanische nachzuvollziehen. Aber auch im Englischen gibt es einige verblüffende Parallelen denen man hier und da beim Lernen begegnen wird.

 

Mit den hier von uns aufgelisteten Tipps und Tricks dürften auch Sie ganz bald zum Spanisch Profi werden. Wer weiß: Vielleicht glänzen Sie ja sogar schon beim nächsten Urlaub mit Ihren einzigartigen Sprachkenntnissen und können das Land der Länder noch einmal besser kennen- und lieben lernen. Viel Spaß dabei und allzeit gutes Lernen!

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Diskutieren Sie gerne mit