Spendenerlös aus Eröffnung des Weihnachtsmarktes übergeben

630 Euro kamen aus der traditionellen Stollenaktion zur letzten Weihnachtsmarkteröffnung zusammen. Gestern wurde der Betrag an die Kita "Alles im Lot" übergeben.

Foto (v.li.): Ina de Groot (Pädagogische Leiterin), Hans-Werner Schäfer (Innungskrankenkasse Nord), Edgar Hummelsheim (Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Schwerin), Jakob Gelz (Projektleiter Handwerkskampagne) und Kristina Timmermann (Leiterin der Kinderzentrum Mecklenburg gGmbH). Foto: Gansen

 

Gestern Vormittag hat die Handwerkskammer Schwerin den Spendenerlös aus der Eröffnungsaktion des Weihnachtsmarktes 2017 an die Handwerks-Kita „Alles im Lot“ übergeben. Außer Geld wurden auch nicht mehr benötigte Werkzeuge aus dem kammereigenen Bildungszentrum übergeben, denn die Kita ist die erste ihrer Art mit einer eigenen Werkstatt.

 

Kita mit Schwerpunkt Handwerk

 

Die Schweriner Kindertagesstätte „Alles im Lot“ gGmbH wird mit einem pädagogischen Konzept geführt, das es in dieser Form bisher noch nicht gibt: Erziehung, Betreuung und das Handwerk als ein Schwerpunkt im Bereich Bildung. Kinder bekommen hier die Gelegenheit, sich selbst auszuprobieren, um eigene Fähigkeiten in der handwerklichen Betätigung und Möglichkeiten eigenständigen Schaffens zu entdecken. Die Kindertagesstätte „Alles im Lot“ ist eine Tochtergesellschaft der Kinderzentrum Mecklenburg gGmbH. Die Kita ist bereits in Betrieb, die offizielle Eröffnung erfolgt jedoch erst am 23. Februar 2018.

 

Der Spendenerlös in Höhe von 630 Euro stammt aus dem Verkauf eines acht Meter langen Rosinenstollens, der von der Konditorei Rothe gespendet und zum traditionellen Auftakt des Schweriner Weihnachtsmarktes am 27. November 2017 verkauft wurde sowie einem Beitrag der Innungskrankenkasse (IKK) Nord. Der Stollenverkauf für den guten Zweck ist eine Gemeinschaftsaktion der Handwerkskammer Schwerin, der Landeshauptstadt und der Konditorei Rothe im Rahmen der landesweiten Handwerkskampagne MV „Besser ein Meister“.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.