SSC Palmberg Schwerin gibt erste Kadernews bekannt

Mit Kapitänin Greta Szakmáry sowie den Mittelblockerinnen Lauren Barfield und Marie Schölzel suchen 3 langjährige Leistungsträgerinnen des deutschen Rekordmeisters in der kommenden Saison eine neue Herausforderung.

Greta Szakmáry und Lauren Barfield | Foto: Eckhard Mai

Szakmáry (29) war 2017 als Ungarns „Volleyballerin des Jahres“ für ihre erste Auslandsverpflichtung nach Schwerin gekommen, Marie Schölzel (23) seit 2015 und Lauren Barfield (31) seit 2016 waren wichtige Säulen im Team von Trainer Felix Koslowski. Insgesamt kommen die 3 Spielerinnen auf 424 Einsätze für den SSC Palmberg Schwerin und konnten Deutsche Meisterschaften (Schölzel und Barfield 2, Szakmáry 1), 2 DVV-Pokalerfolge und 4 Supercup Titel feiern.

 

Oude Luttikhuis und Jatzko Schlözel | Foto Eckhard Mai

 

Schwerin als Sprungbrett für die internationale Karriere

 

Sportdirektor Michael Evers äußert sich im Hinblick auf die Abgänge der SSC-Identifikationsfiguren wie folgt: „Dass Spielerinnen wie Marie, Lauren und Greta einem Verein über 4-6 Jahre treu bleiben, ist heutzutage keine Selbstverständlichkeit und zeugt von Loyalität aber auch Zufriedenheit. Wir sind dankbar für ihre großen Verdienste, die zu den Erfolgen des SSC Palmberg Schwerin beigetragen haben.“

 

Schwerin als Sprungbrett für die internationale Karriere hat sich bereits in der Vergangenheit bei Publikumslieblingen wie Louisa Lippmann, Jennifer Geerties, Kimberly Drewniok oder McKenzie Adams einen Namen gemacht und so sind die Verantwortlichen auch in diesem Jahr vom Umbruch in der Mannschaft wenig überrascht: „Wir haben Verständnis, wenn Spitzenathleten nach neuen Herausforderungen suchen und verstehen es eher als Kompliment, wenn unsere Spielerinnen international gefragt sind. Gleichzeit haben auch wir als Verein Zukunftsvorstellungen, die immer mal wieder personelle Veränderungen mit sich bringen,“ ergänzt Evers. Die zukünftigen Vereine der drei Spielerinnen sind noch nicht bekannt. 

 

Taylor Agost und Marie Schölzel | Foto: Eckhard Mai

Zusätzlich verkündet der Verein die Abgänge der Außenangreiferinnen Romy Jatzko (21) und Nicole Oude Luttikhuis (23) sowie US-Amerikanerin Taylor Agost (24). „Wir wünschen den jungen Spielerinnen alles Gute für ihren nächsten Schritt, viel Erfolg an den neuen Wirkungsstätten sowie die Spielpraxis, die sie für ihre Entwicklung brauchen,“ so Michael Evers zu den Personalien. Die Berlinerin Romy Jatzko stieß in der Saison 2019/20 zum SSC Palmberg Schwerin, genauso wie Holländerin Nicole Oude Luttikhuis. Auch für Diagonalspielerin Taylor Agost endet das Engagement mit Ablauf der Saison, sie wird jedoch nicht sofort abreisen. Die Amerikanerin verletzte sich im Training vor 10 Tagen am Knöchel und wird bis zur Genesung von den Schweriner Verantwortlichen weiter betreut.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.