SSC stellt ab Mitte November auf 2G-Modell um

Lange mussten Fans und Spielerinnen des SSC auf eine volle PALMBERG ARENA warten, aber ab Mitte November wird es endlich wieder möglich sein. Bei den Volleyballerinnen wird dann das 2G-Modell gelten und nur noch Geimpfte und Genesene erhalten Einlass in die Arena - ohne Maskenpflicht. Dieser Schritt ist auch finanziell enorm wichtig für den Verein.

Ausverkaufte PALMBERG ARENA in der Saison 2019/20 | Foto: Michael Dittmer

Heimspiele der Volleyball-Damen bald bei voller Auslastung möglich

Durch die aktuelle Corona-Verordnung ist es Veranstaltern in Mecklenburg-Vorpommern seit Mitte Oktober möglich, das 2G-Modell umzusetzen, welches ausschließlich geimpfte und genesene Besucher für Events zulässt. Der SSC Palmberg Schwerin startete zu Beginn der Saison mit dem 3G-Modell und wechselt ab Mitte November nun die Strategie: „Viele Vereine der Indoor-Ballsportarten wechseln derzeit auf das 2G-Modell, um besonders in kleinen Veranstaltungshallen mehr Fans Zugang zu Spitzensport zu ermöglichen. Für uns bedeutet der Schritt mehr finanzielle Planungssicherheit und für die Zuschauer Maskenfreiheit in der PALMBERG ARENA,“ so SSC-Geschäftsführer Christian Hüneburg auf der heutigen Pressekonferenz.

Die große Mehrheit der Schweriner Volleyballfans verfügt über einen vollständigen Impfschutz bzw. ein Genesenen Zertifikat, das haben Auswertungen der bisherigen Heimspiele der aktuellen Saison ergeben. Auch die Ligakonkurrenz setzt in Anlehnung an die jeweiligen Landesverordnungen überwiegend auf das 2G Modell.

Mit viel Vorlauf gibt der Verein die neuen Zugangsbeschränkungen bekannt, auch damit impfwillige Fans noch die Möglichkeit haben, bis zum Inkrafttreten den vollständigen Impfschutz zu erlangen. Dauerkarteninhaber der laufenden Saison behalten ihren erworbenen Sitzplatz und in der Woche vom 01.-05.11.2021 wird es eine zweite Verkaufsphase für Dauerkarten der verbleibenden Hauptrundenspiele geben. „Die Einbußen der eingeschränkten Zuschauerkapazität in den letzten Jahren sind ökonomisch nur bedingt zu kompensieren. Jeder zusätzlich verfügbare Platz hilft uns unwahrscheinlich, egal ob er am Ende als Dauerkarte oder Tagesticket verkauft wird,“ begründet Christian Hüneburg die Entscheidung für eine volle Auslastung der Halle wirtschaftlich.

 

Ab November wieder mehr Karten verfügbar

Zum Heimspiel im Europapokal am 17.11.2021 gegen das französische Team von VB Nantes soll die 2G-Regelung erstmalig in Kraft treten, alle Plätze der PALMBERG ARENA stehen dann wieder zur Verfügung: „Ab den Heimspielen im November werden endlich mehr Tageskarten im Vorverkauf verfügbar sein und die Abendkasse kann wieder öffnen,“ ergänzt der Geschäftsführer.

Nach zwei Auswärtsspielen in Spielstätten mit 2G-Regelung spricht sich auch der Trainer für die Vorteile des Kurswechsels aus: „In Suhl und Erfurt konnte man eine besondere Heimspiel-Atmosphäre spüren – ich freue mich, wenn unsere Fans auch bald wieder richtig aus sich herausgehen und uns lauthals unterstützen können,“ beschreibt Trainer Felix Koslowski die Stimmung in den Arenen der anderen Volleyball Bundesligisten.

Alle Informationen zu 2G-Bestimmungen, Zulassungsberechtigungen, Dauerkarten und Tagestickets sind auf der Homepage des SSC zu finden! www.schweriner-sc.de/tickets

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.