Staatliche Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen Mecklenburg-Vorpommern

Rendezvous am 21. Juni 2018 um 18 Uhr im Staatlichen Museum Schwerin Über Marcel Duchamp und die Ästhetik des Möglichen Prof. Dr. Herbert Molderings, Köln

Symbolbild

 

Professor Dr. Herbert Molderings gehört zu den besten Kennern des Werks von Marcel Duchamp weltweit. Bereits seine ausgezeichnete Dissertation beschäftigte sich mit der Rezeption Marcel Duchamps (Ruhr-Universität Bochum, 1973). Zahlreiche, für das Verständnis von Duchamp unerlässliche Publikationen folgten.

Die 1995 im Staatlichen Museum Schwerin gezeigte Ausstellung Marcel Duchamp. Respirateur begleitete Molderings ebenso wie den darauffolgenden Ankauf der Sammlung von Ronny van de Velde für die Sammlungen des Staatlichen Museums Schwerin im Jahr 1998. Schwerin darf sich seither zu einem der wenigen Orte in Europa (neben London und Stuttgart) zählen, an denen Werke von Marcel Duchamp zu sehen sind. Von Schwerin aus gehen diese regelmäßig auf Reisen zu Ausstellungen in der ganzen Welt und unterstreichen so die Bedeutung von Duchamps Œuvre in der heutigen Zeit.

Molderings Vortrag befasst sich mit der Ästhetik, die Marcel Duchamps neuen künstlerischen Praktiken zugrunde liegt.
In ihrem Mittelpunkt steht die Kategorie des Möglichen. Nicht das künstlerische Produkt in seiner klassischen Form als Gemälde, Zeichnung oder Skulptur stand ab 1913 im Fokus seiner ästhetischen Überlegungen, sondern die Öffnung von neuen Bezirken, in denen sich das künstlerische Denken und Handeln frei bewegen konnte. Es ging darum, zu experimentieren, um zu sehen und zu verstehen.
Seine Werke ab 1913 sind mögliche Figuren, Objekte und Prozesse, ohne Rücksicht darauf, ob sie wahrscheinlich sind oder nicht. Was zählt, ist allein, dass sie denkbar, vorstellbar sind.

Molderings ist emeritierter Professor für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte an der Ruhr-Universität Bochum, Fellow des Wissenschaftskollegs zu Berlin und Fellow des Gutenberg Forschungskollegs der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Seine neueste Publikation mit dem Titel „Über Marcel Duchamp und die Ästhetik des Möglichen“ erscheint im Herbst im Verlag der Buchhandlung König in Köln.

Der Eintritt zum Rendezvous kostet 3 Euro.

Am Wochenende laden wir zu folgenden Führungen ein:
Samstag, 23.6. um 12 Uhr       Das Goldene Zeitalter der Niederlande. Führung in der Sammlung Alter Meister
Sonntag, 24.6. um 11 Uhr       Marcel Duchamp und der Widerspruch. Führung in der Sammlung Neuer Meister

 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Diskutieren Sie gerne mit