Dreescher Markt: Stadtvertretung beschließt „Kunstkissen“ adé

Schwerin, 18.07.2017 (red/hk). Die Kunstkissen auf dem Dreescher Markt sorgten immer wieder für Diskussionen. Nun hat die Stadtvertretung die Entfernung beschlossen. Einige Hürden gibt es allerdings dabei noch. 

Die Kunstkissen sind für viele ein Ärgernis. Nun hat die Stadtvertretung die Entfernung beschlossen.

Die „Kunstkissen“ auf dem Dreescher Markt sollen schnellstmöglich entfernt werden. Das beschloss gestern Abend die Schweriner Stadtvertretung. Einen entsprechenden Antrag hatte im Mai die CDU-Fraktion in die Schweriner Stadtvertretung eingebracht. „Die ‚Kunstkissen‘ auf dem DreescherMarkt sind bereits seit 15 Jahren ein Ärgernis für die Anwohnerinnen und Anwohner.“, hieß es damals im  Antrag. Lange Zeit davor, hatte sich auch schon die SPD-Fraktion mit den Kissen beschäftigt. Damals wurde über eine Verlegung der Kissen nachgedacht.

 

Einige Fragen sind bis heute nicht geklärt

 

Erschwerend kam hinzu, dass die Kissen immer wieder beschädigt wurden und auch kaum noch zu reinigen waren. Nicht nur bei den Anwohnern wuchs daher immer stärker das Bedürfnis, diese „Kunstwerke“ zu entfernen. Die Stadtverwaltung stand diesem Ansinnen allerdings kritisch gegenüber und führte Kostengründe ins Feld. So würde nach Angaben der Stadtverwaltung eine Entfernung und Entsorgung 8.600 Euro kosten. Dieses Geld sei aber nicht in den Doppelhaushalt 2017/18 eingestellt.

Weiter wies die Stadt immer wieder darauf hin, dass nicht geklärt sei, wie es um die Fördermittelbindung für die Kissen stehen würde. Hier befürchtet die Stadt, dass nach Abriss eine Rückzahlung auf sie zukommen könnte. Weiter müsse man die Urheberrechte des Künstlers im Blick haben.

 

Abbau kann sich noch hinziehen

 

Diese Argumente wurden gestern Abend aber von der Mehrheit in der Stadtvertretung nicht als so überzeugend angesehen, dass die Kissen am Dreescher Markt Bestand haben sollen. Allerdings sind diese Punkte auch nicht auszuklammern, so dass ein Abriss erst nach Klärung der Fördermittelfrage und des Urheberrechts vorgenommen werden kann. Wann der Beschluss nun umgesetzt werden kann, das ist im Moment noch nicht absehbar. Auf das Grün und Sitzmöglichkeiten anstelle der Kissen werden die Anwohner nun wohl noch ein wenig warten müssen.

 

 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.