Do, 18. Juli 2024
Close

Tatverdächtiger nach Baggerbrand in Schwerin ermittelt

In den frühen Morgenstunden erfasste ein Baggerbrand in Schwerin die Crivitzer Chaussee. 35-Jähriger Tatverdächtiger festgenommen. Schaden: 20.000 Euro. Ermittlungen laufen.

Avatar-Foto
  • Veröffentlicht November 13, 2023

In den frühen Samstagmorgenstunden hat die Schweriner Polizei einen 35-jährigen Tatverdächtigen ermittelt, nachdem ein Bagger An der Crivitzer Chaussee in Flammen aufging.

 

Polizei Blaulicht
Symbolbild

 

Gegen 03:10 Uhr entdeckte ein Streifenteam der Schutzpolizei den brennenden Bagger auf der Baustelle An der Crivitzer Chaussee, die sich zwischen den Straßen Am Grünen Tal und der Ludwigsluster Chaussee befindet. Das Streifenteam setzte unverzüglich einen Notruf ab und alarmierte die örtliche Feuerwehr.

Trotz rasch eingeleiteter Löscharbeiten konnte der Bagger nicht gerettet werden und brannte vollständig aus. Der entstandene Schaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Während der ersten Maßnahmen am Brandort wurde im Nahbereich ein 35-jähriger Deutscher angetroffen. Im Verlauf der polizeilichen Maßnahmen verdichtete sich der Verdacht gegen den bereits polizeibekannten Mann, dass er für den Brand verantwortlich sein könnte. Infolgedessen erfolgte kurz darauf seine vorläufige Festnahme.

 

Brennender Bagger | Foto: Polizei Schwerin
Brennender Bagger | Foto: Polizei Schwerin

 

Die Ermittlungen zur genauen Ursache des Brandes und den Hintergründen dauern derzeit an. Der Tatverdächtige wird sich wegen des Vorwurfs der Brandstiftung verantworten müssen. Weitere Informationen werden seitens der Polizei zu gegebener Zeit veröffentlicht.

Avatar-Foto
Written By
Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal. Kontakt: redaktion@schwerin-lokal.de

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert