Tödlicher Unfall auf der A20

Am gestrigen Nachmittag starb ein 76-jähriger nach einem Krampfanfall auf der Autobahn.

Symbolbild

Auf der A20 zwischen Grevesmühlen und Schönberg in  Fahrtrichtung Lübeck  kam es gestern Nachmittag zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Nach ersten Ermittlungen der Polizei, bekam ein 76-jähriger Fahrzeugfahrer am Steuer einen Krampfanfall. Darauf kam der Mann nach links von der Fahrbahn ab. Dort kollidierte er mit seinem Auto mehrfach mit  der Mittelschutzplanke. Dann blieb der Pkw – eingekeilt unter der Schutzplanke  – auf der Überholspur stehen.

Ehefrau wurde ins Krankenhaus gebracht

Der Mann verstarb dann während der Erstversorgung im Rettungswagen noch an der Unfallstelle. Seine Frau, die im Auto neben ihm gesessen hatte, blieb bei dem Unfall unverletzt und wurde zur weiteren Betreuung in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. 

Aufgrund der Unfallaufnahme musste gestern Nachmittag die Autobahn in Richtung Lübeck für gut 40 Minuten gesperrt werden . Insgesamt entstanden nach Schätzungen der Polizei am Fahrzeug und an den Mittelplanken ein Schaden gut 12.000 Euro. 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.