Mo, 22. Juli 2024
Close

Doppelgold bei Norddeutschen Meisterschaften
Triumph für BSC 95 Schwerin

Die Norddeutschen Jugendmeisterschaften im Badminton erlebten einen unerwarteten Triumph, als die Spieler des BSC 95 Schwerin, Bruno Seichter und Roman Pokrasen, sowohl im Einzel als auch im Doppel siegreich hervorgingen.

Avatar-Foto
  • Veröffentlicht November 15, 2023

Die Norddeutschen Jugendmeisterschaften im Badminton erlebten einen unerwarteten Triumph, als die Spieler des BSC 95 Schwerin, Bruno Seichter und Roman Pokrasen, sowohl im Einzel als auch im Doppel siegreich hervorgingen.

 

Fotos: Michael Hewelt

 

Die dreitägige Bestenermittlung, die vom 3. bis 5. November stattfand, versammelte die besten Sportlerinnen und Sportler aus sieben Landesverbänden, darunter die Top-Athleten aus Mecklenburg-Vorpommern.

Obwohl keiner der Schweriner Spieler einen Setzplatz hatte, reisten die amtierenden U15-Landesmeister Bruno Seichter und Roman Pokrasen mit ihrem Trainer Michael Hewelt nach Schüttorf in Niedersachsen. Mit einer beeindruckenden Portion Selbstvertrauen und Ehrgeiz betraten sie das Spielfeld, wobei Roman bereits den Status eines Geheimfavoriten genoss, basierend auf seinen Erfolgen bei früheren Ranglistenturnieren.

Der Wettkampf begann am Freitagnachmittag mit dem Mixed, bei dem sich die Schweriner gut präsentierten, jedoch nicht über die erste Runde hinauskamen. Doch die entscheidenden Disziplinen standen noch bevor: das Jungeneinzel und das Jugenddoppel. Bruno Seichter überzeugte mit einem klaren Sieg in der Vorrunde, während Roman Pokrasen nach einem Zweisatzsieg ebenfalls in die nächste Runde einzog.

 

Erfolgreicher Weg ins Doppelfinale

Am Samstag zeigte sich die wahre Stärke der Schweriner Spieler. Während Bruno Seichter trotz einer Niederlage gegen den an Position zwei gesetzten Berliner Ndoye beeindruckende Leistungen zeigte, erkämpfte sich Roman Pokrasen eine Bronzemedaille. Der Höhepunkt des Tages war das Jugenddoppel, bei dem das Schweriner Duo gegen starke Konkurrenz ins Finale einzog.

Der Sonntag brachte weitere Erfolge für die Athleten des BSC 95. Roman Pokrasen setzte sich im Einzelfinale durch und holte den Norddeutschen Meistertitel. Danach stand das Doppelfinale an, bei dem Bruno Seichter und Roman Pokrasen nach einem kämpferischen Auftritt die Goldmedaille gewannen.

Mit diesem Triumph treten die beiden Schweriner in die Fußstapfen früherer Erfolgsgeschichten des BSC 95. Die Vorbereitungen für die Deutschen Meisterschaften im Dezember laufen auf Hochtouren, und die Badminton-Community drückt Bruno und Roman fest die Daumen für dieses kommende Großereignis.

Avatar-Foto
Written By
Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal. Kontakt: redaktion@schwerin-lokal.de

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert