Trunkenheitsfahrt mit doppelten Folgen

 

In den gestrigen frühen Abendstunden erhielt die Polizei von einer Zeugin den Hinweis, dass ein Mann betrunken in ein Fahrzeug gestiegen und dann losgefahren sei. Anhand des Kennzeichens konnte die Polizei den Wohnort des Halters ermitteln. Fast zeitgleich trafen die Beamten mit dem Tatverdächtigen an der Wohnadresse in Neumühle ein. Bei der Kontrolle des 54-jährigen Fahrzeugführers stellten die Beamten nicht nur eine Alkoholfahne fest, er war beim Einparken gegen ein anderes Fahrzeug gefahren, und zwar gegen das seiner Partnerin. Eine Atemalkoholüberprüfung ergab einen Wert von 1,95 Promille. Es folgte im Polizeihauptrevier eine Blutprobenentnahme, der Führerschein wurde beschlagnahmt und ein Strafverfahren eingeleitet.

 

 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Diskutieren Sie gerne mit