UB: Friedhöfe müssen in kommunaler Hand bleiben

Silvio Horn, Fraktionsvorsitzender der UB-Fraktion
Silvio Horn, Fraktionsvorsitzender der UB-Fraktion

(am). Es war der französische Staatspräsident Charles de Gaulle, der daran erinnerte, dass man  die Kultur eines Volkes daran erkenne, „wie es mit seinen Toten umgeht.“ Friedhöfe sind in diesem Sinn nicht nur Stätten individueller Trauer, sondern auch Kulturdenkmäler. Daran erinnert jetzt die Fraktion der „Unabhängigen Bürger“ nach einer Besichtigung des Alten Friedhofs in der Landeshauptstadt. Die Forderung vom Fraktionsvorsitzenden Silvio Horn nach Gesprächen mit Vertretern der „Stadtwirtschaftlichen Dienstleistungen Schwerin“ (SDS), die den 1863 angelegten Friedhof verwalten: Friedhöfe gehören in kommunale Hand.

Silvio Horn erläuterte seine Forderung: „Das Engagement des Eigenbetriebes SDS, diese kulturhistorisch einmalige Stätte zu erhalten, ist beeindruckend. Wie wir erfahren haben, engagieren sich aber auch viele Schweriner inzwischen ehrenamtlich im Förderverein des Alten Friedhofes und unterstützen so die Stadt. Viele der Gebäude und Grabanlagen wären ohne dieses private Engagement unwiederbringlich verloren.“

Problematisch sei dagegen eine Konkurrenzsituation von privaten und staatliche Ruhestätten. „Wir sehen mit Sorge, welche Auswirkungen dieses ,Konkurrenzangebot‘ des Landes für die städtischen Friedhöfe hat. Fakt ist, die Bestattungen auf unseren Friedhöfen und damit die für den Erhalt der Friedhöfe dringend benötigten Einnahmen sind dadurch rückgängig. Das ist paradox, denn der Landesforst entzieht damit der Kommune Konsolidierungspotential für den städtischen Haushalt. Wir begrüßen daher die Planungen der SDS, angrenzend an den Waldfriedhof einen städtischen Ruheforst einzurichten. Wir vertreten auch den grundsätzlichen Standpunkt, dass diese Aufgabe in kommunaler Hand bleiben muss“, erklärte Horn.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.