Im Zug von Schwerin nach Hamburg aufgegriffen

Schwerin, 21.06.2017 (pol). Ein zweijähriges Untertauchen mit falschem Pass endete gestern Abend für einen ghanaischen Staatsangehörigen im Zug von Schwerin nach Hamburg.

Polizei Schwerin

 

Gestern Abend gegen 20:15 Uhr fiel einem Beamten des Bundespolizeireviers Schwerin im Regionalzug RE 4316 von Schwerin nach Hamburg ein 28-jähriger ghanaischer Staatsangehöriger auf.

Bei der Kontrolle wies er sich mit einem nicht auf ihn ausgestellten britischen Reisepass aus. Auf Befragung gab er gegenüber dem Beamten an, bereits vor ca. zweieinhalb Jahren mit einem gefälschten Pass nach Deutschland eingereist zu sein und sich seit dem in Hamburg aufgehalten zu haben.

Beim nächsten Halt in Schwarzenbek (Schleswig-Holstein) wurde der Mann zur Bearbeitung an die Kollegen der Landespolizei übergeben. Nun erwartet ihn unter anderem ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz und des Ausweismissbrauches.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.