Italien abseits der großen Touristenströme: Vielfalt pur auf kleiner Fläche

Wer an Italien denkt, denkt meistens an überfüllte Strände im Sommer. Das Land hat für Genießer, Naturfreunde und auch Strandurlauber noch so viel mehr zu bieten. Begeben Sie sich auf eine Reise durch die wunderbare Halbinsel und entdecken Sie unbekannte Orte voller Magie und Schönheit.

 

Wandern in Italiens Norden

Die Region Piemont rund um Turin im Norden Italiens ist ein echtes Paradies für Wanderer. Die vom Mittelmeerklima beeinflussten Alpen bieten hier hervorragende Bedingungen für kurze und lange Wandertouren. In einem Halbkreis rund um das zentrale Piemont erstreckt sich der etwa 1000 Kilometer lange Wanderweg „Grande Traversata delle Alpi“ durch die Walliser Alpen, die Cottischen Alpen und die Ligurischen Alpen an der Grenze zur Region Ligurien. Ab Ende Juni gibt es keinen Schnee mehr auf diesem Weg. Fernwanderer können in einer der vielen auf dem Weg liegenden Hütten übernachten. Genießen Sie die wunderbare Aussicht von den Cottischen Alpen ins Tal des Po und über Turin.

Ein besonderes Highlight ist auch die Via Francigena. Er ist ein Pilgerweg aus dem Mittelalter, auf dem deutsche Pilger über die Alpen nach Rom wanderten. Vom Grossen Sankt Bernhard-Pass an der Grenze zur Schweiz führt dieser wunderschöne Weg durch das Aostatal, das Piemont und weiter durch die Toskana nach Rom. Auf dem Weg liegen historisch schöne Städte wie Siena in der Toskana oder Fidenza in der Emilia-Romagna unweit von Parma.

Natur pur in Italien

Als das „Grüne Herz Italiens“ wird die Region des Apennin-Gebirges zwischen den Regionen Marken, Umbrien und Latium bezeichnet. Der Nationalpark Monti Sibillini an der Grenze zur Nachbarregion Marken ist ein wunderbarer Ort, um Italiens Mitte so richtig zu genießen und dabei sportlich aktiv zu sein. Die Nationalparks „Gran Sasso und Monti della Laga“ und „Majella“ umschließen attraktive Gebiete zwischen im Apennin. Wer hier wandert oder die wunderbare Natur mit dem Auto erkundet, der kann den Gegensatz zwischen mediterranen Landschaften und Hochgebirge entdecken. Auf kleinem Raum bieten diese Nationalparks abwechslungsreiche Landschaften voller Wälder, einsamer Täler und wilden Flüsschen. Beobachten Sie die hier vorkommenden Adler, Fischotter und Gämsen. Mit etwas Glück kann man im grünen Herzen Italiens auch Braunbären sehen. Viele gemütlich eingerichtete Ferienhäuser und andere Unterkünfte im grünen Herzen Italiens lassen einen die Natur genießen und sich gleichzeitig ganz wie zu Hause fühlen.

Italiens reiche Kultur entdecken

In der Mitte Italiens, zwischen der Po-Ebene und dem Appenin-Gebirge liegt die an kulturellen Highlights reiche Region Emilia-Romagna. Die Altstadt von Ravenna ist mit ihren acht Kirchen und Gebäuden aus dem 5. und 6. Jahrhundert nach Christus Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Von hier aus ist es auch nicht weit bis zum UNESCO-Weltnaturerbe des Po-Deltas. Zugvögel machen hier im Frühjahr und im Herbst Rast auf ihrem Weg nach Süden. Eine Tour durch die Sümpfe und Lagunen der Gegend lohnt sich. Auf den Spuren der Etrusker kann in der Stadt Santa Maria in Padovetere eine Ausgrabungsstätte dieser vorrömischen Kultur besichtigt werden. Wichtige Ausstellungsstücke von hier werden im Nationalmuseum von Ferrara ausgestellt. Ferrara selbst ist als erste Planstadt der Welt besonders sehenswert. Die engen Gassen und Plätze der in der frühen Neuzeit planmäßig angelegten Stadt laden zum Flanieren und Shoppen ein.

Traumstrände in Italien

Italien hat neben bekannten (und vollen) Stränden auch Traumstrände abseits der großen Touristenmassen zu bieten. An der West- und Südküste Sardiniens zum Beispiel liegen viele, bisher unberührte Traumstrände wie der Dune di Teulada mit seinen weißen, feinen Sandstränden. Im Sommer können hier sogar Flamingos beobachtet werden. Der kleine Strand Li Cossi an einer traumhaften Lagune mit seinem türkisgrünen Wasser lässt in Besuchern karibische Gefühle aufkommen.

Freuen Sie sich schon auf Ihren nächsten Urlaub in Bella Italia und genießen Sie Italien ganz in Ruhe.

 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.