Verfassungsfeindliche Parolen und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte in Schwerin

 

Am 3. Dezember gegen 17:30 Uhr rief ein alkoholisierter Mann in der Schweriner Innenstadt verfassungsfeindliche Parolen. Die herbeigerufenen Polizeibeamten nahmen die Personalien des Mannes auf und wollten diesen nach Hause verbringen. Hierbei beleidigte der Mann die Beamten und leistete Widerstand gegen deren Maßnahmen. Die Beamten nahmen den Mann in Gewahrsam und verbrachten ihn anschließend in das Zentralgewahrsam des Polizeihauptreviers Schwerin. Heute Morgen wurde der Beschuldigte aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Diskutieren Sie gerne mit