Versuchter Trickdiebstahl

2124-Polizeibericht-90x65Schwerin (ots) – Immer wieder werden insbesondere ältere Menschen Opfer sogenannter Trickdiebstahlshandlungen. So wurde der Schweriner Polizei gestern ein Sachverhalt bekannt, wonach eine 78 jährige Frau im Schweriner Stadtteil Zippendorf in der Alten Dorfstraße unter dem
Vorwand einer „Handwerkerlegende“ ausgetrickst wurde. An der Wohnungstür wurde der älteren Dame erklärt, dass die Wasserleitungen
überprüft werden müssen. Hierzu sollte sie drei Wasserhähne öffnen.

In der Zwischenzeit muss eine weitere Person Zugang zur Wohnung erhalten haben. Ob die Täter etwas entwenden konnten ist derzeit
nicht bekannt. In Zusammenhang mit dieser Tathandlung weißt die Polizei erneut darauf hin, dass im Zweifel immer der Dienstausweis
vorgelegt werden muss, der Auftraggeber (Firma) oder Dienststelle benannt werden sollte.

In der Regel werden Überprüfungen von technischen Anlagen von legitimierten Firmen angekündigt. Rufen Sie im Zweifel die Firma an, ob ein Mitarbeiter geschickt wurde. Die Polizei appelliert auch an die Familienangehörigen von älteren, alleinlebenden Personen. Nehmen Sie ständig Einfluss auf Ihre Eltern oder Großeltern. Sensibilisieren Sie alle Familienangehörigen um diese Form der Diebstahlshandlung zu verhindern.

Über den Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.