Warum Sie sich für einen Verlobungsring entscheiden sollten

 

Das gemeinsame Anstecken von Verlobungsringen hat eine lange Tradition. Wenn man von den kurzen Unterbrechungen Abstand nimmt, dann lässt sich diese Tradition bis weit in die Antike zurückverfolgen. Zur damaligen Zeit war jedoch die Bedeutung eine andere als heute. Im alten Ägypten wurde der Verlobungsring noch als Zeichen einer Mitgift übergeben. Heute hat sich das Bild vollständig gewandelt. Man schenkt defacto keinen Verlobungsring an die zukünftige Gattin, sondern wählt diesen gemeinsam aus. Er dient als romantisches Symbol für Zweisamkeit, Glück und Zufriedenheit. Mit einem Geldwert hat der Verlobungsring nichts mehr zu tun. Das bedeutet im Umkehrschluss natürlich nicht, dass der Preis völlig unbeachtet bleiben soll.

Der Verlobungsring steht für Liebe und Treue in der Partnerschaft

Insbesondere dieser Tage in Zeiten hoher Inflation und stagnierendem Wirtschaftswachstum möchten viele Paare Verlobungsringe günstig kaufen ohne bei der Qualität Abstriche zu machen. Der Verlobungsring steht als Symbol für ein Heiratsversprechen und soll die Hingabe zum Partner signalisieren. Man setzt damit auch ein Zeichen, dass man für die Verpflichtung der Ehe bereit ist. Bereits die heutige Form des Verlobungsrings deutet auf dieses Versprechen hin. Vielleicht haben Sie sich schon einmal gefragt, warum man einen Verlobungsring in der gegebenen Form verschenkt. Der Kreis zeigt, dass man es ernst meint und soll als endloses Zeichen für die Liebe stehen. Es zeigt, dass man Treue an oberste Stelle schiebt. Daher hat sich die Bedeutung des Verlobungsringes im Laufe der Zeit auch gewandelt.

Die Bedeutung im Laufe der Zeit

Was viele Leser und Leserinnen vermutlich nicht wissen ist, dass in der Antike der Ringfinger eine besondere Bedeutung einnahm. Der Ringfinger sollte eine Verbindung zum Herzen darstellen. Man steckte dem Partner den Ring an die linke Hand, weil diese näher zum Herzen lag. Es gab auch eine Zeit, in der man sogenannte Zwillingsringe benutzte. Es handelte sich um ein Paar Ringe und das Paar hat diese gemeinsam getragen. Diese Sitte hat man zum Teil beibehalten. Es gibt aber im Unterschied zu damals eine Veränderung. Damals wurde der Verlobungsring bei der Hochzeit der Braut übergeben die ihn sicher aufbewahrte. Heute verwendet man eigene Eheringe, hebt aber natürlich auch die Verlobungsringe auf. Im Laufe der Zeit ist nur gleichgeblieben, dass man das Zeugnis der ewigen Liebe mit dem Ring verbindet.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.