Warum sollten Sie CBD im Erste Hilfe Schrank haben?

CBD? Nein das ist keine neue christliche politische Partei. Und nein es handelt es sich auch nicht um eine neue Szenedroge. CBD ist die allgemeine Abkürzung von Cannabidiol. Cannabidiol?

 

Nein, es handelt sich hierbei nicht um die illegale Substanz Cannabis, auch wenn der Name sehr identisch klingt. Cannabidiol oder auch CBD genannt, wird ebenso aus der Hanfpflanze gewonnen. Hat aber keine psychoaktive Wirkung auf Ihren Körper. CBD Öl gewinnt, auf Grund seiner positiven Aspekte, immer mehr Aufsehen in der Bevölkerung. Laut statistischen Erhebungen aus dem Jahr 2019 der Meinungsforschungsgruppe Statista, können sich bereits 75 % der Befragten vorstellen, CBD Produkte zu nutzen. CBD hat nichts mehr der Wirkung von Cannabis oder Marihuana, bei denen es sich um illegalen Substanzen handelt zu tun. Ja ist stammt beides aus der Hanfpflanze, das ist sicherlich korrekt. Jedoch werden Sie bei der Anwendung von CBD keinen Rauschzustand erleben. Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei CBD nicht um eine psychoaktive Substanz. Der in der Cannabis Pflanze enthaltene Stoff THC ist bei Produkten mit der Aufschrift CBD, wenn dann nur in ganz geringen Menge enthalten und führt zu keinen ungebetene Nebeneffekten.

 

CBD in der Hausapotheke?

Gerade CBD Öle sind eine wahre Alternative zu vielen gängigen Medikamenten. Auf Grund ihrer pflanzlichen Basis sind CBD Produkte jedoch viel besser verträglich und haben so gut wie keine Nebenwirkungen. Jeder Mensch reagiert natürlich verschieden, so auch auf CBD. Nebenwirkungen können aber eher als weiche Nebenwirkungen definiert werden. Das sollte sie jedoch nicht davon abhalten CBD in ihre Hausapotheke zu integrieren. CBD können Sie sogar bei Ihren Haustieren anwenden. Beispielsweise um sie, vor einer längeren Autofahrt oder dem Gang zum Tierarzt zu beruhigen. Sprechen Sie aber bitte die Verabreichung von CBD bei ihren Haustieren, immer erst mit dem Tierarzt ihres Vertrauens ab. Kommen wir wieder zur Einnahme bei Menschen. CBD Creme können Sie beispielsweise bei Sportverletzungen anwenden. Bei normalen Rückschmerzen können Sie beispielsweise CBD Öl einnehmen, was zu einer Minderung der Schmerzen führt. Sollten Sie sich für CBD Öle interessieren, so können Sie sich unter CBD öl 15% im genaueren über CBD Öl mit 15 % CBD Anteil informieren. Es werden aber auch Öle mit geringerem Anteil angeboten, die für sie eventuell in Frage kommen können.

Auch zur Beruhigung oder bei Schlafproblemen kann CBD zum Einsatz kommen. Egal ob sie einen stressigen Tag hatten oder nur gerne frisch ausgeschlafen sein möchten, da Sie eventuell einen wichtigen Termin anstehend haben. Hier kann CBD für die nötige Ruhe und ein entspanntes Gemüt sorgen. Auch bei schlechten Nachrichten kann CBD dazu beitragen, dass Sie sich etwas beruhigen können. Der Griff zur Schnapsflasche ist also nicht nötig. Vertrauen Sie lieber der Wirkung von CBD. Alkohol ist ja nun wirklich keine Lösung und verschlimmert auf lange Zeit den gesundheitlichen Zustand. Die Gefahr einer Abhängigkeit besteht bei der Einnahme von CBD nicht. Es besteht absolut kein Suchtpotenzial. Sie können es also ganz gezielt einsetzten, wenn Sie es auf Grund von verschiedenen Situationen benötigen.

 

CBD – ein wahrer Allrounder

Produkte mit CBD können als wahrer Allrounder bezeichnet werden. Die Einsatzmöglichkeiten sind extrem vielschichtig. Denken Sie bitte daran, die Einnahme von CBD mit Ihrem Arzt abzusprechen. Dies ist besonders bei der Einnahme von CBD bei Kindern zu beachten. Auch Schwangere sollten sich vor der Einnahme mit dem Arzt ihres Vertrauens absprechen. Sollte es keine Argumente gegen die Einnahme von CBD für sie geben, dann kann CBD ihre Hausapotheke wirklich bereichern. Neben sie doch einmal ein paar Tropfen CBD Öl bei Kopfschmerzen, anstatt direkt zu Pharmaprodukten zu greifen. Ihr Körper wird es Ihnen danken.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.