Weiterbildungen: Diese Vorteile bringen sie

Bild von congerdesign auf Pixabay

 

Durch Lernen kann man sich immer weiter entwickeln und hält auch noch den Geist frisch und jung. Dennoch sehen viele den Sinn in Weiterbildungen nicht – seien sie privater oder beruflicher Natur. Warum es absolut wichtig ist, sich stetig weiterzubilden, zeigt dieser Artikel.

 

Die Vorteile von Weiterbildungen

In jedem Alter machen Weiterbildungen Sinn. Doch vor allem dann, wenn man noch sehr jung ist und wenig berufliche Erfahrung aufweist, ist es von großer Bedeutung, bei Weiterbildungen teilzunehmen. Auf diese Weise kann man sich beruflich weiterentwickeln und wird interessanter für potenzielle Arbeitgeber. So lassen sich nach und nach wichtige Erfahrungen sammeln, die einem später noch zu einem großen Nutzen sein können.

In Deutschland herrscht ein Fachkräftemangel. Das ist nicht nur eine Erscheinung in wenigen Unternehmen – nein, ganze Branchen sind davon bedroht. Weshalb daher nicht eine Weiterbildung machen und sich selbst zur Fachkraft ausbilden lassen? Damit tut man etwas Gutes für die Wirtschaft, füllt eine wichtige Lücke im System und kann unter Umständen auch noch einen richtig gut bezahlten Job an Land ziehen.

Des Weiteren wird der Arbeitsmarkt immer internationaler – auch in Deutschland. Mit voranschreitender Digitalisierung sind viele Arbeitgeber nicht mehr auf Mitarbeiter aus dem Inland angewiesen. In einer Zeit, in der man zu jeder Zeit und von überall aus arbeiten kann, ist es daher wichtig, sich von der Konkurrenz abzuheben. Wer in Weiterbildungen investiert, kann sogar gegen die internationale Konkurrenz ankämpfen!

Eine Weiterbildung stellt auch eine willkommene Zwischenlösung für all jene dar, die gerade keine Arbeit haben. Nicht immer läuft alles nach Plan, doch eine Lücke im Lebenslauf wird in vielen Firmen immer noch recht ungern gesehen. Warum daher nicht einfach die Zeit nutzen und sich auf Fortbildung begeben? So zeigt man nicht nur, dass man lernwillig ist und gewisse Kompetenzen erworben hat. Auf diese Weise zeigt man auch Eigeninitiative. Vielleicht macht genau das beim nächsten Bewerbungsgespräch den Unterschied.

 

So lohnen sich Weiterbildungen richtig

So einfach es oft klingt, eine Weiterbildung zu machen: Gute Angebote kosten einiges an Geld. Das ist für Arbeitnehmer natürlich kein großes Problem, wenn der Arbeitgeber die Kosten übernimmt. Problematisch wird es aber oft, wenn man sie aus eigener Tasche bezahlen muss oder will.

ESF geförderte Kurse kommen ins Spiel. Durch Förderungen werden Angebote oft so günstig, dass sie sich jeder leisten kann. So bleibt Weiterbildung keine Frage des Geldes, sondern nur eine Frage der eigenen Initiative!

Über den Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.