Weitere Schüler des Konservatoriums Schwerin nun Jungstudenten in der YARO

Tobija Harders und Finn Hennes erhalten Spitzenförderung

Finn Hennes und Tobija Harders bei der Ehrung Foto: LHS / Christina Lüdicke

 

Die beiden Schüler des Konservatoriums Schwerin Tobija Harders (Violoncello, aus der Klasse von Andrea Häfer) und Finn Hennes (Schlagzeug, aus der Klasse von Christian Tiron) sind nun Jungstudenten der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Sie gehören zu den 12 Schülerinnen und Schülern des Konservatoriums, die von der Spitzenförderung der YARO – dem Internationalen Zentrum für musikalisch Frühbegabte in Rostock – profitieren.

Beide sind bereits seit Jahren Mitglied der Studienvorbereitenden Abteilung am Konservatorium und wurden gerade kürzlich für ihr überdurchschnittliches künstlerisches Engagement mit einem Förderbetrag ausgezeichnet – überreicht durch Bettine Schütte – die Vorsitzende des Fördervereins des Konservatoriums Schwerin e. V. Diese Ehrung bekamen auch Johannes Heidelk (Klarinette, aus der Klasse von Seonman Kim) und Stefan Möbius (Klavier, aus der Klasse von Volker Ahmels).

Sie gehören ebenfalls zu den derzeit 19 Schülerinnen und Schülern, die am Konservatorium von der Studienvorbereitenden Abteilung profitieren. 105 Absolventinnen und Absolventen der städtischen Musikschule haben seit 1990 die Aufnahmeprüfung an einer Musikhochschule oder einer Ausbildungsstätte für einen musiknahen Beruf bestanden. Unter ihnen sind die ehemalige Operndirektorin des Mecklenburgischen Staatstheaters Dr. Ute Lemm, Enrico Lübbe – Intendant am Schauspiel Leipzig, die Sängerin Sophia Maeno, Carola Nicklich – Lehrerin am Goethegymnasium Schwerin, der Jazzsaxophonist Christoph Möckel und viele andere erfolgreiche Musikerinnen und Musiker.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.