Weltweite Pandemie beeinflusst sämtliche Lebensbereiche

Das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 hält seit Ende Dezember 2019 permanent die Welt in Atem. Ausgehend von der chinesischen Metropole Wuhan hat der Erreger inzwischen eine weltweite Pandemie ausgelöst, die anhaltend kollektive Panik schürt und sich aktuell auf sämtliche Lebensbereich negativ auswirkt

Das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 hält seit Ende Dezember 2019 permanent die Welt in Atem. Ausgehend von der chinesischen Metropole Wuhan hat der Erreger inzwischen eine weltweite Pandemie ausgelöst, die anhaltend kollektive Panik schürt und sich aktuell auf sämtliche Lebensbereich negativ auswirkt.

Die fortwährend steigenden Fallzahlen und die damit einhergehende Angst vor einer etwaigen Ansteckung mit dem Virus lähmen die globale Wirtschaft, fördern irrationale Verhaltensweisen wie Hamsterkäufe und den Diebstahl von Desinfektionsmitteln und führen dazu, dass unzählige Großveranstaltungen abgesagt werden.

Insbesondere die Regionen Norditaliens gehören derzeit zu den europaweiten „Corona- Hotspots“ mit einer überdurchschnittlich hohen Konzentration an SARS-CoV-2-Infizierten. Demnach beeinflusste das Virus jüngst die legendäre Mailänder Fashion Week, die seit jeher als eine der vergleichsweise wegweisendsten Veranstaltungen der internationalen Modeindustrie gilt.

 

Giorgio Armani inszenierte seine Show zum Schutz der geladenen Gäste als „Geister- Show“ ohne Publikum

So griff Modeikone und Ausnahme-Designer Giorgio Armani, der seine aktuelle Show hinter verschlossenen Türen und ohne Zuschauer zeigte, zu einer ungewöhnlichen Methode, um die geladenen Gäste seiner Modenschau im Rahmen der Mailänder Modewoche keiner unnötigen Gefahr in überfüllten Räumen auszusetzen und sie bestmöglich vor einer möglichen Corona-Infektion zu schützen. Armani reagierte mit der ungewöhnlichen Inszenierung seiner Herbst-Winter-Kollektion 2020 auf die potentiell explodierenden Corona-Fallzahlen in der Lombardei, die im Vorfeld der Veranstaltung dazu geführt hatten, dass zahlreiche Städte vor den Toren der Fashion-Metropole Mailand großräumig abgeriegelt und von den Behörden zu Sperrzonen erklärt worden waren.

Konsequent inszenierte der Kult-Designer seine Modenschau vor leeren Zuschauerrängen ohne Zuschauer, Einkäufer und Presse. Interessierte konnten die innovative Armani-Show allerdings live via Internet-Streaming über die Social Media-Kanäle des Labels Armani mitverfolgen. Die Entscheidung des Modedesigners zum Gesundheitsschutz der Zuschauer markiert einen historischen Einschnitt in der Geschichte der Mailänder Modewoche. 

Die Stücke der aktuellen Kollektion sind zwar noch nicht verfügbar, verschiedene Modelle der Armani Schuhe sowie viele andere Artikel, können aber inzwischen online bestellt werden.

 

Nachhaltigkeit, die Nichtfarbe Schwarz und Kreationen mit Überraschungseffekt sind stilprägend für die aktuelle Kollektion

Nachhaltigkeit und spannende Inszenierungen der Nichtfarbe Schwarz prägen die Armani Herbst-Winter-Kollektion 2020. So umfasst die Kollektion mit der integrierten Linie „R-EA“ erstmals in der Geschichte des Premium Labels Kreationen, die ausschließlich aus recycelten, organischen Rohstoffen mit einem kleinen ökologischen Fußabdruck gefertigt sind und bewusst einen Gegenentwurf zu konventionellen Kreationen der Fashion-Industrie darstellen, die für ihren überdurchschnittlich hohen CO2-Ausstoß bekannt sind.

Zusätzlich steht die Nichtfarbe Schwarz im Zentrum der Herbst-Winter-Kollektion 2020 der Marke Armani. Akzentuierte Looks, die von weiblichen Neuinterpretationen der Krawatte dominiert sind, sorgen für inspirierende Überraschungsmomente. Markenzeichen von Giorgio Armanis Kreationen sind subtile Überraschungseffekte, die potentiell verblüffen. Armani Schuhe personifizieren demnach die individuelle Handschrift des Designers in Perfektion.

 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.