WEMAG-Azubi unter den besten Absolventen

Auch ein Azubi der WEMAG wurde am Montag für gute Prüfungsleistungen von der IHK und der Bildungsministerin Bettina Martin geehrt.

Der junge Elektroniker Kevin Butze und Ausbildungsmeister Peter Koblin (re.) von der WEMAG wurden von der IHK geehrt. Foto: WEMAG/Stephan Rudolph-Kramer

Am vergangenen Montag wurden die besten Absolventen der IHK-Sommerprüfungen und deren Ausbildungsunternehmen gewürdigt. Die Ehrungen fanden zeitlich getrennt in der IHK zu Schwerin statt. Anstelle einer zentralen und gemeinsamen Veranstaltung gab es drei aufeinanderfolgende. Zu den Absolventen aus der Landeshauptstadt Schwerin gehörte auch Kevin Butze von der WEMAG. Geehrt wurde ebenfalls Ausbildungsmeister Peter Koblin als Vertreter des Ausbildungsunternehmens. Die Auszeichnungen wurden kontaktlos in Anwesenheit von Bildungsministerin Bettina Martin und IHK-Vizepräsidentin Dr. Heike Thierfeld durchgeführt.

Ausbildung ein halbes Jahr früher beendet

Trotz Coronapandemie hat Kevin Butze die Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf Elektroniker für Betriebstechnik erfolgreich mit einem guten Gesamtergebnis abgeschlossen. Der gebürtige Parchimer konnte sogar auf eigenen Wunsch die Ausbildung ein halbes Jahr vor Ende der regulären Ausbildungszeit beenden. „Wenn die Voraussetzungen stimmen und jemand ein klares Ziel vor Augen hat, unterstützen wir das gern“, sagte Peter Koblin am Rande der Veranstaltung. „Da ich jetzt eine Familie habe und auch Geld verdienen möchte, habe ich mich für diesen Weg entschieden“, erklärte Kevin Butze. Er hat einen auf zwölf Monate befristeten Arbeitsvertrag bekommen und arbeitet künftig als Betriebsmonteur in Lübz, einem Standort der WEMAG-Netzdienststelle Neustadt-Glewe. Mit seinem guten Abschluss hat der 24-Jährige zudem Anspruch auf eine berufsbegleitende Weiterbildung, wie beispielsweise eine Meisterschule.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.