Wieviel „Power to Change“ hat Schwerin?

POWER TO CHANGE in Lüneburg mit Julia Verlinden Foto: PowertoChange-film.de

 

Nach dem vergangenen heißen Sommer ist womöglich jedem klar:  Klimaschutz ist ein Thema, das jeden betrifft und das wir nur gemeinsam voranbringen können! Zum Nachdenken und Handeln regt der preisgekrönte Film „POWER TO CHANGE – die EnergieRebellion“ an. Er wird am Donnerstag, 24.01. um 18:30 Uhr in der Wismarschen Straße 152, Schwerin gezeigt. Ab 20 Uhr sind alle herzlich eingeladen an der Diskussionsrunde mit Carola Nitz, Stabsstelle für Klimaschutz und Mobilität Schwerin, und Herrn Tobias Struck, Leiter Energiespeicher und Projekte WEMAG, teilzunehmen. Wie können wir Schwerin klimaneutral machen? Wo gibt es Ansätze für Energieeinsparung, -effizienz und erneuerbare Energien? Wer kann was tun?

„Jeder von uns kann einen kleinen Beitrag leisten, der in sich betrachtet keine große Wirkung hat, aber die Summe aller Veränderungen ist es, die nachher diesen Change ermöglichen“ so Amir Roughani, Hauptdarsteller im prämierten Dokumentarfilm „Power to Change – Die EnergieRebellion.“

Der Abend wir organisiert vom Klimaschutzmanagement des Regionalen Planungsverbands Westmecklenburg und dem BUND Schwerin (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland). Die Teilnahme ist kostenlos, um eine Spende wird gebeten

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.