Windkraftgegner fordern Umdenken bei Energiepolitik

Mit einer Demonstration am kommenden Mittwoch vor dem Landtag, fordern Bürgerinitiativen den sofortigen Stopp des Ausbaus der Windenergie in MV.

Symbolbild: Windkraftgegner kämpfen seit Jahren für einen umweltverträglichen und bedarfsorientierten Ausbau
der Windenergie. Foto © Aktionsbündnis Freier Horizont/Endrulat

Mehr als 200 Aktivisten verschiedenster mecklenburgischer Bürgerinitiativen, die einen sofortigen Stopp des Ausbaus der Windenergie in MV fordern, werden am Mittwoch, dem 19.6.2019 ab 8 Uhr die Zufahrten zum Landtag auf der Schlossinsel in Schwerin blockieren.

Die Demonstranten, die sich als „Aktionsbündnis Freier Horizont“ organisiert haben, demonstrieren für eine sofortige Neuordnung der Energiewende mit einem umwelt- und menschenverträglichen Ausbau der Windenergie.

Sie kritisieren die derzeitige Energiepolitik von Bund und Ländern, die den überdimensionierten Ausbau der Windenergie privilegiert.

Überhöhte Stromkosten, Umweltzerstörung, Erkrankungen, Verluste bei Immobilienwerten und die Beschädigung touristischer Strukturen sind die Hauptkritikpunkte der Windkraftgegner.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.