Zeugenaufruf nach einer Raubstraftat mit einer verletzten Person in Schwerin

Am Mittwochabend gegen 19:45 Uhr kam es im Bereich der Ludwigsluster Chaussee, Höhe Blumenbrink, zu einem Raub mit einer verletzten Person.

Am Mittwochabend gegen 19:45 Uhr kam es im Bereich der Ludwigsluster Chaussee, Höhe Blumenbrink, zu einem Raub mit einer verletzten Person.

Der 59-jährige deutsche Geschädigte wurde von zwei ihm unbekannten Männern angesprochen und unvermittelt zu Boden gerissen. Die beiden Täter schlugen und traten auf den Mann ein und forderten die Herausgabe von Zigaretten und seines Mobiltelefons. In der Folge erlangten die Männer an den Rucksack des Geschädigten und entfernten sich in unbekannte Richtung.

Anwohner wurden auf den am Boden liegenden, blutenden Geschädigten aufmerksam und verständigten den Rettungsdienst sowie die Polizei. Der Geschädigte wurde mit Platzwunden im Gesicht zur weiteren Behandlung ins Klinikum Schwerin verbracht und dort stationär aufgenommen.

Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach den Tätern. Beide Männer sollen camouflagefarbene Hosen getragen haben, zwischen 180 cm und 200 cm groß sein und deutsch gesprochen haben. Wer hat diese Personen beobachtet und kann Angaben machen? Hinweise nimmt das Polizeihauptrevier Schwerin unter der Tel.-Nr.: 0385 5182224, die Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de oder jede andere Dienststelle entgegen.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.