Die top Sehenswürdigkeiten und Casinos in Schwerin

Schwerin ist die Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns und ist dabei die kleinsten ihrer Art mit ihren um die 96 Tausend Einwohnern definitiv keine Großstadt, was ihren Charme jedoch keineswegs verringert.

Trotz ihrer Größe hat die kleinste Landeshauptstadt einiges zu bieten, und das nicht nur in Sachen Sehenswürdigkeiten, auch bietet diese viele andere Unterhaltungsmöglichkeiten und Freizeitangebote.

Die Stadt liegt direkt am Schweriner See, welches auch viel Natur bietet – egal ob Radfahren, Joggen oder einfach Spazieren gehen. Auch beim Abendprogramm hat Schwerin das ein oder andere Ass im Ärmel, denn es gibt eine direkt in der Altstadt liegende Spielbank, bei der Sie ihr Geld lassen können oder auch mit etwas Glück wieder mehr mitnehmen. Aber eins nach dem anderen finden Sie hier ein paar Vorschläge zu Ihrem Besuch in Schwerin.

Schweriner Schloss

Das Schweriner Schloss ist heutzutage der Sitz des Landtages Mecklenburg-Vorpommerns und war davor für Jahrhunderte die Residenz von Herzögen des mecklenburgischen Landes. Im Baustil des historischen Romantizismus liegt es malerisch gelegen auf einer kleinen Insel. Im Laufe der Jahrhunderte hat es immer wieder Erweiterungsbauten sowie Umbauten gegeben, jedoch ist es weitestgehend im Stil der Neorenaissance gehalten. Die idyllische Lage auf der Schlossinsel wird durch einen Schlosspark ergänzt, der noch weitere Male in dieser Liste Erwähnung finden wird.

Spielbank Schwerin

Spielbanken sind die deutschen Casinos und unterscheiden sich insofern von Spielhallen, als die Ersteren oft einen bestimmten Dresscode fordern und mehr als nur Spielautomaten bieten – Poker, Roulette und auch Blackjack gehören oft zum Standard. Außerdem darf sich nur Casino genannt werden, falls dieses einer staatlichen Spielbank angehört, das heißt, es wird eine Konzession an den Staat gezahlt. Auch in Schwerin gibt es eine solche Spielbank, die es möglich macht, während ihres Aufenthalts dort einen amüsanten Abend zu verbringen. Diese Spielbank in Mecklenburg-Vorpommern ermöglicht ihnen das große Glücksspiel direkt am Rande der schönen Altstadt.

Wer jedoch lieber entspannt im vertrauten Kreis oder einfach im Hotelzimmer spielt, also einen ganz exklusiven Casino-Abend bevorzugt oder in den eigenen vier Wänden veranstalten möchte, findet ganz einfach Partyspiele für Erwachsene. Denn auch zu Hause lässt sich heute ein relativ authentisches Casino-Abend Erlebnis kreieren.

 

Spaziergänge zu Sehenswürdigkeiten: Herakles Skulptur, Löwendenkmal, Schwebende Viktorien & Co.

Wer Schwerin gerne zu Fuß erkundet und sowieso durch die Stadt flaniert, der kann gleichzeitig auf diesem Wege ein paar der schönsten Denkmäler und Skulpturen Schwerins bewundern, welche sich an vielen der Besuchermagneten der Stadt befinden.

Pfaffenteich

Der Pfaffenteich ist ein 12 Hektar großen, künstlich angelegter See, der bereits im 12. Jahrhundert gebaut worden ist. Um den Teich herum gibt es eine Spaziermeile, die zum Flanieren einlädt. Auch die historische Architektur um den Pfaffenteich lässt sich bei einem Spaziergang erkunden und bestaunen. Von einem Sprung zur Abkühlung wird jedoch abgeraten, da das Wasser auch nicht besonders tief ist. Das Antlitz des Teichs kann aber auf den umliegenden Grünflächen genossen werden.

Löwendenkmal

Direkt in der Altstadt neben dem Rathaus kann man das Löwendenkmal bestaunen oder besser die vielen Gesäße, die darauf abgebildet sind, das sind nämlich eine ganze Reihe – im wahrsten Sinne. Diese Huldigung des Gesäßes beschränkt sich jedoch nicht nur auf das Menschliche. Dieses Denkmal wurde zum 800. Todestag des Gründers der Stadt Heinrich dem Löwen errichtet und von Peter Lenk konzipiert. Die Gründung Schwerins geht nämlich bis auf das Jahr 1160 zurück. Die Bardowicker Gesäßhuldigung kreiert ein ironisch anmutendes Denkmal direkt in der Stadtmitte, das Sie sicherlich zum Schmunzeln bringen wird.

Schweriner Dom

Der in der Schweriner Altstadt gelegene Schweriner Dom ist eine Bischofskirche, erbaut im Baustil der Backstein Gotik. Diese mittelalterliche Kathedrale ist eine evangelisch-lutheranische Kirche und ist die einzige ihrer Bauart in mecklenburgischen Raum. Hinzukommt das diese das einzige mittelalterliche Gebäude in Schwerin ist das noch steht.

Herakles Skulptur

Wer bei einem Spaziergang durch die Altstadt noch ein paar Denkmäler und Skulpturen sehen möchte, der sollte unbedingt die Herakles-Skulptur im Schlossgarten nicht verpassen. Dieses monumentale Abbild Herakles, der den kritischen Stier bändigt. Herakles ist in der griechischen Mythologie, was Herkules in der lateinischen bedeutet. Am Schweriner Schloss ist Herakles in Bronze dort platziert, wo Sie ebenfalls eine grandiose Aussicht aufs Wasser erwartet.

Schwebende Viktorien

Viktorien entstammen der römischen Mythologie und sind ebenfalls im Burggarten des Schweriner Schlosses zu finden. Diese ist eine Schutzgöttin, welche die Hüterin des Römischen Reiches war oft ist diese wie auch hier mit einem Lorbeerkranz als Siegessymbol und fliegend dargestellt.

Siegessäule

Die Siegessäule ist als Denkmal für die 1870/71 im Krieg Gefallenen errichtet worden. Ein Krieg, nach dessen siegreichen Ausgangs, das zweite Deutsche Kaiserreich gegründet worden ist. Diese Säule ist der Phokas-Säule auf dem Forum Romanum nachgebildet auf ihr befindet sich die allegorische Figur Megalopolis, welche eine Personifikation des Landes Mecklenburg-Vorpommerns ist. 1874 wurde die Schweriner Siegessäule dann feierlich eingeweiht.

Veranstaltungen im alten “Casino”

Das Casino in Schwerin wird heute meist von tanzwütigen Senioren beschlagnahmt. Darüber hinaus gibt es aber auch Kunst- und Musikveranstaltungen, die alle Schweriner und Gäste einladen teilzunehmen.

Nun haben Sie hoffentlich ein paar Anregungen mehr für ihren Besuch in Schwerin erhalten – ob tagsüber oder als Abendaktivitäten – bietet ihnen die kleinste Landeshauptstadt Deutschlands, trotz ihrer Größe einige erlebnisreiche Erkundungsmöglichkeiten.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.