Steigende Energiepreise bedrohen Leistungsfähigkeit der Wirtschaft in MV

Die Wirtschaftskammern in Mecklenburg-Vorpommern schlagen Alarm. Die stetig steigenden Kosten für Energie belasten zahlreiche Unternehmen im Land inzwischen so stark, dass Zukunfts-Investitionen zurückgestellt würden, da die Liquidität auszugehen drohe. Sie fordern daher eine Senkung der Mehrwertsteuer bei Erdgas, Erd- und Fernwärme auf sieben Prozent. Die EEG-Umlage sollte 2022 zudem abgeschafft, die Stromsteuer gesenkt werden.

Steigende Energiepreise bedrohen Leistungsfähigkeit der Wirtschaft in MV

Strom, Gas, Heizöl, Benzin – Die Energiepreise in Deutschland kennen derzeit nur eine Richtung: Steil nach oben. Im europaweiten Vergleich liegen sie stabil and er Spitze. Einen nicht unwesentlichen Anteil daran haben staatlich steuerbare Preisanteile. Das mag manch Klimaschützerin und -schützer ja begrüßen: Vor allem dann, wenn die betreffenden Personen diese Preissteigerungen aufgrund eines entsprechend […]

Nun Rückerstattungen für Corona-Gutscheine möglich

Des einen Freud des anderen Leid. Für Gutscheine, die für Festivals, Reisen, Konzerte aber auch spezielle Veranstaltungsorte nach Absagen oder Termin-Verschiebungen coronabedingt ausgegeben wurden, kann nun eine Rückerstattung gefordert werden. Bedingung ist allerdings, dass der ursprüngliche Kartenkauf vor dem 8. März 2020 erfolgte. Die betroffenen Branchen stehen nun möglicherweise vor einem zusätzlichen wirtschaftlichen Problem.

Nun Rückerstattungen für Corona-Gutscheine möglich

In einigen Unternehmen der Veranstaltungs- wie auch der Reisebranche dürften die ohnehin schon tiefen Sorgenfalte in diesen Tagen eher noch ausgeprägter ausfallen. Beide Bereiche der Wirtschaft sind zweifelsfrei besonders stark von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen. Während die Reisebranche inzwischen zumindest wieder etwas Fahrt aufgenommen hatte – Omikron dürfte hier allerdings neue Einbrüche bescheren – […]

IHK zu Schwerin: Jetzt Überbrückungshilfe IV beantragen – Schließungen mit großem „Aber“ möglich

Wie die IHK zu Schwerin berichtet, kann ab sofort die Überbrückungshilfe IV beantragt werden. Eine ganz wichtige Information ist dabei, dass nun nach Aussage der IHK offenbar eine Regelung gefunden ist, die auch Hilfen bei freiwilliger Schließung aufgrund der Coronamaßnahmen möglich macht. Dies war bis Ende der vergangenen Woche noch zumindest nicht abschließend klar. Allerdings gibt es, wie so oft, ein Aber: Diese Regelung ist bis zum 31. Januar befristet.

IHK zu Schwerin: Jetzt Überbrückungshilfe IV beantragen – Schließungen mit großem „Aber“ möglich

Auf der Internetplattform www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de können prüfende Dritte für Unternehmen mit wesentlichen Corona-bedingten Umsatzrückgängen ab sofort Anträge für den Förderzeitraum Januar bis März 2022 stellen. Darüber informierte die Industrie- und Handelskammer zu Schwerin. Antragsberechtigt sind dabei Unternehmen, Soloselbständige und Freiberufler bis zu einem Jahresumsatz von 750 Millionen Euro im Jahr 2020, sowie Start-ups mit einem Gründungsdatum […]

WEMACOM zieht im Ergebnis positive Bilanz für 2021

Natürlich lief im vergangenen Jahr auch für die WEMACOM mit Sitz in Schwerin nicht alles so wie geplant. Corona-Pandemie und ein Cyberangriff auf den Landkreis Ludwigslust-Parchim sorgten durchaus für dunklere Wolken. Dennoch aber blickt das Telekommunikationsunternehmen auf ein positives Jahr 2021 mit echten Meilensteinen zurück.

WEMACOM zieht im Ergebnis positive Bilanz für 2021

Den Start ins Jahr 2022 nutzt die WEMACOM Breitband GmbH mit Sitz in Schwerin für einen Rückblick auf die vergangenen zwölf Monate. Seit Jahresbeginn 2021 hat sich beim geförderten Breitbandausbau der WEMACOM viel getan – zahlreiche Meilensteine wurden erreicht, und erneut war das Telekommunikationsunternehmen vor einige Herausforderungen gestellt. „Ein besonderes Highlight des vergangenen Jahres ist, […]

Erneut Risiken bei maßnahmenbedingter Schließung

Es ist wie ein Déjà vu. Erneut stehen zahlreiche Unternehmerinnen und Unternehmer auch in Schwerin vor einem Problem: 'Kann ich mein Unternehmen aufgrund der geltenden Corona-Maßnahmen und der damit verbundenen Umsatzausfälle vorübergehend schließen, ohne die Zahlung der staatlichen Hilfen zu gefährden". Eine nicht ganz unberechtigte Frage, wenn man die aktuelle Situation genau betrachtet.

Erneut Risiken bei maßnahmenbedingter Schließung

Spätestens seitdem in Mecklenburg-Vorpommern 2G plus für Gastronomie, Hotellerie, Solarien, Kino und  weitere Bereiche des kulturellen und wirtschaftlichen Lebens gilt, sind Unternehmerinnen und Unternehmer mit teilweise dramatischen Umsatzrückgängen konfrontiert. Anders als 2020, als zumindest für Gastronomie und Hotellerie aufgrund der Lockdown-Zwangsschließungen die doch recht stattliche „Novemberhilfe“ floss, stellte der Bund zum Zeitpunkt der 2G plus-Einführung […]

IHKs in Mecklenburg-Vorpommern fordern noch zielgerichtetere Unterstützung für Unternehmen im Land

Mit der Forderung nach zielgerichteteren Unterstützungen, kürzeren Bearbeitungszeiten und verkürzten Quarantänezeiten wenden sich die IHKs in Mecklenburg-Vorpommern an die Bundes- und Landespolitik. Es gelte, großen wirtschaftlichen Schaden abzuwenden.

IHKs in Mecklenburg-Vorpommern fordern noch zielgerichtetere Unterstützung für Unternehmen im Land

Die Industrie- und Handelskammern in Mecklenburg-Vorpommern (IHKs in MV) erwarten von der Landespolitik weiterhin zielgerichtete Unterstützungsmaßnahmen für die MV-Wirtschaft. Es gelte, die zu erwartenden heftigen wirtschaftlichen Auswirkungen einer Infektionswelle durch die SARS-CoV2-Omikron-Variante abzumildern. Andernfalls drohe MV aus Sicht der Kammern großer wirtschaftlicher Schaden. „Die Maßnahmen zur Pandemie-Bekämpfung führen weiterhin zu hohen Umsatzausfällen bis hin zu […]

Auch 2022 zusätzliche Kinderkrankentage für gesetzlich versicherte Elternteile

Wohl kaum ein Elternteil hat die Situation in den nun knapp zwei Pandemiejahren noch nicht erlebt: Coronabedingt sind Kita oder Schule plötzlich dicht. Oder es gilt zumindest für das eigene Kind und dessen Umfeld eine Quarantänepflicht. Dann gilt es, Betreuungslösungen für die Jüngsten zu finden. Mit einer Verlängerung der Sonderregelung zu den Kinderkrankentagen gibt es zumindest für einen großen Teil der Betroffenen etwas Erleichterung.

Auch 2022 zusätzliche Kinderkrankentage für gesetzlich versicherte Elternteile

Immer deutlicher scheint sich abzuzeichnen, dass gerade auch in Norddeutschland die Omikron-Variante des Corona-Virus zumindest schon recht aktiv ist. Einer Meldung des Norddeutschen Rundfunks zufolge könnte beispielsweise in Niedersachsen schon in dieser Woche jeder Corona-Fall auf die neue Mutation zurückzuführen sein. Auch in Hamburg soll sich Omikron bereits zur dominanten Variante entwickelt haben. Da auch […]

Schwerin: Anträge auf vereinfachte Steuerstundungen weiter möglich

Die Folgen der Corona-Pandemie schränken derzeit die Liquidität zahlreicher Unternehmen weiter deutlich ein. Die IHK zu Schwerin informiert nun, dass die Frist für Anträge auf vereinfachte Steuerstundungen verlängert wurde.

Schwerin: Anträge auf vereinfachte Steuerstundungen weiter möglich

Hohe Kosten um Weihnachtsmärkte zu organisieren, Stände zu bestücken und dann aufgrund der Absagen keine Einnahmen. Auch Unternehmen aus dem Handelsbereich, Touristiker und Gastronomen leiden unter sinkenden Einnahmen. Das Bundesfinanzministerium hat daher reagiert und die Verlängerung des vereinfachten Verfahrens für Steuerstundungen angekündigt. Das Bundesministerium der Finanzen hat mit Schreiben vom 7. Dezember 2021 ein weiteres […]

Überbrückungshilfe III plus nun offenbar auch bei freiwilliger Schließung möglich

Nicht nur die Gastronomie und Hotellerie befinden sich aufgrund der geltenden Corona-Maßnahmen (3G, 2G, 2G plus) in wirtschaftlich unsicherem Fahrwasser. Auch Solarien und zahlreiche andere Branchen sind betroffen. Nun kommt, laut einer Fachzeitschrift, aus Berlin ein Signal: Schließungen und Reduzierungen der Öffnungszeiten - zumindest im November und Dezember - sollen nicht zu einem Verlust der Hilfen führen, wie es bislang der Fall gewesen wäre.

Überbrückungshilfe III plus nun offenbar auch bei freiwilliger Schließung möglich

Seit mehreren Wochen befindet sich die Gastronomie nicht nur in Schwerin in einem Quasi-Lockdown. Es gilt die 2G-plus-Regel. In die Lokale dürfen also nur geimpfte oder genesene Personen mit einem tagesaktuell gültigen Corona-Negativ-Test. Das Ergebnis: In zahlreichen Gastronomien der Stadt herrscht seither gähnende Leere. Zwar zeichnet sich nun ab, dass in Kürze wohl diejenigen Gäste, […]

IHK-Umfrage: Unternehmen leiden unter hohen Strom- und Gaspreisen

Nicht nur die Privathaushalte, auch die Wirtschaft ächzt derzeit unter den enormen Strom- und Gaspreisen. Eine IHK-Umfrage bestätigt ein entsprechend beunruhigendes Bild. In aller Eintrübung sieht die IHK zu Schwerin aber auch Hoffnung - wenn die Politik schnell handelt.

IHK-Umfrage: Unternehmen leiden unter hohen Strom- und Gaspreisen

Der deutliche Anstieg der Strom- und Gaspreise macht weiten Teilen der deutschen Wirtschaft stark zu schaffen. In einer aktuellen Umfrage der Industrie- und Handelskammern in Deutschland und des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) nannten drei Viertel der Unternehmen diesen Faktor als Belastung für ihr laufendes Geschäft. Knapp die Hälfte der rund 600 Betriebe aus allen […]

1 2 3 92