Facebook oder Google? Wo werbe ich am effektivsten für das eigene Business?

Blogger und Unternehmen versuchen gleichermaßen, Traffic auf ihre Seiten zu ziehen und Leser beziehungsweise Kunden anzulocken.

Blogger und Unternehmen versuchen gleichermaßen, Traffic auf ihre Seiten zu ziehen und Leser beziehungsweise Kunden anzulocken. Dafür gibt es viele online- und offline-Marketing-Möglichkeiten. In beiden Fällen sind Werbeanzeigen ideal. Doch gerade online stellt sich häufig die Frage, bei welchem Anbieter die Werbung effektiver ist …

Google-Werbung erreicht eine große Zielgruppe

Jeder nutzt privat und im Job praktisch täglich Google und das mehrfach. Hier werden von Nutzern Suchanfragen zu Produkten und Dienstleistungen platziert, die dann zu unzähligen Unternehmen führen. Wer bei Google wirbt, hat also gute Chancen, gefunden zu werden. Das klappt nicht  nur über eine gute Keyword-Platzierung in den Webseiten, sondern vor allem über Google Ads.

Abgesehen von der Suche können Werbewillige hier unterschiedliche Werbeanzeigen platzieren, die als Text (über Targeting) oder als Werbebanner geöffnet werden, wenn der Nutzer entsprechende Suchworte eingibt. Großer Vorteil ist also die häufige Nutzung von Google und die enorme Reichweite.

Facebook-Werbung punktet durch gezieltes Targeting

Bezahlte Werbung bei Facebook nutzt diverse Algorithmen, die es erlauben, eine ganz konkret vorgegebene Zielgruppe anzusprechen. Hier sind keine Keywords nötig, denn Facebook kann Angebot über die Nutzerinteressen, abonnierte Seiten oder Gruppenzugehörigen und Likes filtern.

So wird die geplante Werbung allen Personen als Vorschlag angezeigt, die sich für das konkrete Thema oder zumindest verwandte Themen interessieren. Die Werbeanzeigen können günstig geschaltet und genau auf die Zielgruppe ausgerichtet werden, außerdem sehen sie auch optisch ansprechend aus.

Andere professionelle Lösungen

Abgesehen von der Werbung bei Google und Facebook, die jedes Unternehmen selbst umsetzen kann, bieten auch renommierte Werbeagenturen interessante Komplettangebote. Sie können sowohl Werbung in den sozialen Medien unterstützen, als auch Marketing-Lösungen mithilfe von speziellen Software-Lösungen wie beispielsweise dem bekannten Criteo anbieten.

FAZIT

Beide Werbemöglichkeiten sind erfolgversprechend und können auch kombiniert genutzt werden. Je nach Zielsetzung eignet sich die eine Möglichkeit stärker als die andere. Anzeigen in den sozialen Medien sind eine gute Werbung für das Unternehmen oder die Marke und erreichen auch eine unbekannte Zielgruppe. Google kann eine größere Zielgruppe ansprechen und bietet gerade bei der Bannerwerbung viele verschiedene Formate. Google Ads sind ideal für Online-Handel-Werbungen ohne Schwerpunkt auf eine ausgefeilte Optik.

 

Recherche:

https://www.netzproduzenten.de/blog/google-ads-oder-facebook-ads/

Über den Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.