Mi, 17. April 2024
Close

Glauben wir wirklich, dass die Nationalmannschaft die EM gewinnen kann?

Die letzten großen Turniere seit dem unglaublichen Gewinn der Weltmeisterschaft 2014 waren eine Achterbahnfahrt.

  • Veröffentlicht April 2, 2024
https://www.eurosport.de/fussball/euro/2024/nationalmannschaft-julian-nagelsmann-vor-heim-debut-gegen-turkei-bundestrainer-am-sehnsuchtsort-in-b_sto9886167/story.shtml

 

Nach dem Tor von Mario Götze in der 113. Minute des Finales gegen Argentinien schwebte die Nationalmannschaft und die ganze Nation auf Wolke sieben. Es war der erste Triumph bei einem großen Turnier seit der Weltmeisterschaft 1990 in Italien. Derzeit ist die Stimmung im Land gemischt, was die Chancen Deutschlands angeht. Viele fragen sich, ob die Aussicht, in Deutschland zu spielen, die Mannschaft stärken oder den Druck erhöhen wird. Dennoch gibt es immer noch Grund zu glauben, dass Deutschland die Europameisterschaft im eigenen Land gewinnen kann.

 

Nach Meinung vieler Buchmacher ist Deutschland derzeit der 3. Favorit auf den Turniersieg und man kann bei vielen Plattformen mit Top-Quoten auf die EM 2024 wetten. Ob die Buchmacher richtig liegen oder nicht, ist die Frage. Wie immer bei der EM gibt es starke Konkurrenz. Einige Nationen befinden sich jedoch in einer Übergangsphase, wie Spanien und Italien. Mittlerweile werden England und Frankreich (die beiden Favoriten) starke Herausforderer sein, während Portugal, Belgien und die Niederlande alle eine sehr gute Qualität in ihrem Kader haben.

 

Leistungsabhängige Auswahl

 

Julian Nagelsmann hat in seinen letzten Kader sechs neue Spieler berufen, die noch keine Erfahrung in der A-Mannschaft haben. Aleksandar Pavlovic (FC Bayern München – nun verletzt), Waldemar Anton, Maximilian Mittelstädt und Deniz Undav (alle VfB Stuttgart), Jan-Niklas Beste (FC Heidenheim – nun verletzt) und Maximilian Beier (TSG Hoffenheim) könnten alle zum ersten Mal für die A-Mannschaft spielen. Es ist überraschend, so kurz vor einem Turnier so viele neue Spieler in den Kader aufzunehmen, aber Nagelsmann hat diese Spieler aufgrund ihrer Leistungen ausgewählt.

 

VfB Stuttgart ist bisher das Überraschungspaket in der Bundesliga, und das oben genannte Trio hat Nagelsmann auf dem Spielplatz offensichtlich beeindruckt. Pavlovic hat sich einen Platz in der Startelf in einer mit Stars gespickten FC Bayern-Mannschaft gesichert, während Beste (der erste Heidenheimer, der in die A-Mannschaft berufen wurde) und Beier ihre Qualität immer wieder unter Beweis stellen.

 

Neuer und Kroos kommen zurück und bringen Erfahrung mit

 

Obwohl es sechs neue Gesichter im Kader gab, sind zwei erfahrene Gesichter zurückgekehrt. Manuel Neuer (FC Bayern München) und Toni Kroos (Real Madrid) sind zurück im Kader. Zusammen mit Spielern wie Thomas Müller, Ilkay Gündogan und jungen Talenten wie Jamal Musiala und Florian Wirtz gibt es viel Hoffnung auf Erfolg in diesem Sommer. Obwohl Neuer sich einen Muskelfaserriss zugezogen hat und den Kader verlassen musste, wird er im Sommer sicher wieder ausgewählt.

Es bleibt abzuwarten, wer am Ende in den Kader für das Turnier aufgenommen wird, aber Turniererfahrung ist immer wichtig. Diese, verbunden mit jugendlichem Elan und Talent, könnte für Deutschland die erfolgreiche Kombination sein, wenn das Turnier am 14. Juni gegen Schottland beginnt.

 

Written By
Dario Rochow

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert