Haftpflichtschäden, die durch den Hund entstehen können

(Anz.) Der Hund gehört zu den beliebtesten Haustieren bei uns in Deutschland.

 

Für immer mehr Menschen ist ein Hund nicht nur einfach das ideale Haustier, sondern auch ein treuer und geschätzter Begleiter. Die Zahl der Hundehalter steigt also. Aber auch, wenn es sich nur um einen Hund handeln sollte, muss man sich der Verantwortung schon sehr bewusst werden und die Entscheidung, einen Hund als Familienmitglied anzuschaffen, sollte nicht zu leichtfertig getroffen werden, denn schließlich handelt es sich dabei um ein fühlendes Wesen, was artgerechte Aufmerksamkeit verlangt und Bedürfnisse hat. Auch darf man nicht vergessen, dass ein Hund teilweise ein hohes Alter, auch weit über zehn Jahre, erreichen kann.

Ähnlich wie bei den Kindern auch, trägt man für einen Hund eine große Verantwortung. Dabei muss man berücksichtigen, dass es mit oder durch den Hund auch schnell zu unbeabsichtigten Unfällen und Schäden kommen kann. Mit viel Glück wird es sich dann nur um kleinere Bagatellen handeln, die man schnell oder sogar gar nicht regeln brauch. Aber es kann auch zu großen und teuren Schäden kommen, die nur von einem Hund verursacht wurde. Diese Situationen können ganz schnell entstehen und dem Hundehalter bleibt dann oft genug nicht die Zeit, noch rechtzeitig eingreifen zu können.

Was alles mit Hund im Wohnbereich passieren kann

Gerade im Alltag kann alles, ähnlich wie mit kleinen Kindern, ganz schnell gehen. Man geht mit dem Hund zu Freunden zu Besuch und vor lauter Freude und Aufregung reißt der Vierbeiner ohne böse Absicht die teure Vase, das Geschirr oder eine Skulptur mit dem wedelnden Schwanz vom Tisch. Auch könnte der Hund nach einem gemeinsamen Spaziergang mit seinen dreckigen Pfoten den hellen und wertvollen Teppich oder andere Einrichtungsgenstände verschmutzen. Es ist auch schon oft vorgekommen, dass man nicht schnell genug das Tier mit einem Handtuch abreiben konnte und dieser sich dann ausgiebig im Wohnbereich geschüttelt hat. So eine Aktion kann schon mal zur Folge haben, dass gleich eine ganze Wand neu gestrichen werden muss. Viele solcher und ähnliche Risiken lauern jeden Tag. Eine Hundehaftpflichtversicherung wäre auch hier schon für solche Fälle eine sinnvolle Versicherung und Absicherung. Viele nützliche Informationen zu diesem Thema erhält man übrigens auch unter dieser Adresse: https://www.vergleichen24.de/hundehalterhaftpflicht/

Außerhalb des Wohnraums lauern weitere Gefahren

Sobald man sich mit dem Hund draußen bewegt, kann allerdings noch so einiges mehr passieren. Leider sind sich auch Hunde untereinander nicht immer so grün oder die Art und Weise, wie Hunde miteinander raufen, kann schon mal sehr derb sein. Hier kann es schnell zu Verletzungen kommen, die ein Hund bei einem anderen Tier verursachen könnte. Auch können andere Personen zu Schaden kommen. Zum Beispiel der Jogger, Spaziergänger oder Fahrradfahrer, der von einem Hund versehentlich angesprungen oder umgerissen wird. Leider kommt es auch immer wieder zu Beißvorfällen, bei denen Menschen teilweise schwer zu Schaden kommen. Eine große Gefahr kann auch ein Hund darstellen, der aus welchen Gründen auch immer, auf eine befahrene Straße oder Autobahn rennt. Das Ausmaß an Schaden, der dadurch angerichtet werden kann, könnte den Besitzer in arge finanzielle Bedrängnis bringen. Eine Hundehaftpflichtversicherung ist also auf alle Fälle eine wichtige Sache und der Abschluss einer solchen Versicherung absolut empfehlenswert.

 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Diskutieren Sie gerne mit