Mit modernen Kindermöbeln jedes Zimmer verschönern und gestalten

Dem Kinderzimmer gehört besonders viele Aufmerksamkeit, damit sich die Kleinen auch zu jeder Tages und Nachtzeit darin pudelwohl fühlen können. Die Gestaltung und auch die gesamte Inneneinrichtung von A bis Z ist dabei ebenso wichtig, wie auch die Größe des Zimmers und wie effektiv jeder Winkel des Zimmers genutzt werden kann. Denn oftmals sind diese Zimmer nicht gerade groß und umso großzügiger und genauer muss dementsprechend bei der Einrichtung dieser Zimmer geplant werden.

Die Möbel für Kinder sind die Hauptakteure und sollten keinesfalls nur eine Nebenrolle in Bezug auf Wichtigkeit und Design eines Zimmers spielen. Kinderzimmermöbel müssen nicht nur praktisch sein, sondern auch äußert schön geformt und gestylt sein. Sie können kunterbunt und schlicht in Farbe und Form sein, doch eines muss bei diesen Möbeln immer gegeben sein: Sie müssen auf jeden Fall den Kindern zu 100 Prozent gefallen .

 

Das Bett

 

Mit viel Fantasie kann aus einem schlichten Kinderzimmer mit wenig Einfallsreichtum ein richtig schöne Wohlfühloase und Spiel- und Spaßparadies der Superlative für die Kids werden. Denn schon allein das Bett muss nicht gewöhnlich, sondern sollte außergewöhnlich sein. Mit einer Rutsche zum aus den Federn kommen, der als Hochbett mit einer wunderbaren Höhle im unteren Teil, oder der Schreibtisch dort platzieren, oder auch ein Sofa zum Relaxen und Musik hören. Zum Freunde einladen und gemeinsam Zeit zu verbringen. Oder ein Motto-Bett, wie das Prinzessinnenbett mit Himmel, dem Zeltbett, oder dem Tipi-Bett, bis hin zu großen Spiel- und Schlafoasen für die Kinder und vieles mehr. Bei der Wahl des Bettes sollte die Vorlieben oder die Leidenschaften des Kindes einfach miteinbezogen werden. Das sieht nicht nur sehr gut aus, sondern ist auch das Highlight eines jeden Kinderzimmers.

 

Schreibtisch und Co.

 

Möbel für Kinder sollten immer äußerst praktisch sein und jede Menge Stauraum anbieten. Denn Kinder benötigen diesen Raum, um all ihre Utensilien, Schulsachen und Spielsachen gleichermaßen unterbringen zu können. Und dabei kommt eine Menge zusammen. Da füllen sich gleich mehrere Schubladen auf einem Streich und auch Spielkisten, in denen sich wahre Schätze zum Spielen für die Kids verbergen können. Der Kleiderschrank sollte ebenfalls robust sein und jede Menge Platz zum Abhängen für die vielen Kleidungsstücke der Kinder anbieten können.

Übersichtlich und alles in Reichweite, das ist es worauf es schlussendlich ankommt. Denn Kinder wollen selbst schnell Zugriff auf ihre Kleidungsstücke haben, wenn es mal am Morgen schnell gehen muss und der Wecker zur Schule ruft.

Der Schreibtisch sollte möglichst in Fensternähe stehen, damit genügend Tageslicht vorhanden ist. Auch sollten alle wichtigen und nötigen Dinge, die das Schulkind benötigt, in Reichweite um den Tisch herum verstaut werden können. Der Tisch muss höhenverstellbar sein, damit er quasi mit wachsen kann und anpassbar auf jegliche Körpergröße bis hin zum Jugendalter ist. Aber auch die Gestaltung des Schreibtischs, zum Beispiel durch eine Unterlage (Infos) spielt eine Rolle dahingehend, ob das Kind hier gerne werkelt.

 

Regale sind cool

 

In Regalen kann der Teenager jede Menge verstauen und einsortieren. Bücher und CDs, oder auch Kleinigkeiten, die aufgestellt oder auch gesammelt werden. Das Regal ist mit eines der wichtigsten Möbelstücke in einem Kinderzimmer, vom Kleinkindalter an, bis hin zum Jugendlichen. In diesen Regalen sind schon so einige, ganz unterschiedliche Dinge von Kindern verstaut worden und sie sind immer wieder Dreh- und Angelpunkt, wenn es um das Heraussuchen von Spielsachen oder auch das Ordnen von Schulunterlagen geht.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.