Do, 13. Juni 2024
Close

Sicherheit geht vor:
Verkehrskampagne für Vorfahrt und Vorrang gestartet

Mecklenburg-Vorpommern intensiviert die Kampagne „Fahren.Ankommen.LEBEN!“ mit gezielten Verkehrskontrollen im September, um das Missachten von Vorfahrts- und Vorrangregeln einzudämmen.     Heute starten in Mecklenburg-Vorpommern die themenorientierten Verkehrskontrollen mit dem Schwerpunkt

Avatar-Foto
  • Veröffentlicht September 5, 2023

Mecklenburg-Vorpommern intensiviert die Kampagne „Fahren.Ankommen.LEBEN!“ mit gezielten Verkehrskontrollen im September, um das Missachten von Vorfahrts- und Vorrangregeln einzudämmen.

 

Verkehrskontrollen im Stadtgebiet von Schwerin. | Foto: Fabian Holtappels

 

Heute starten in Mecklenburg-Vorpommern die themenorientierten Verkehrskontrollen mit dem Schwerpunkt „Vorfahrt und Vorrang“. Die Sicherheit auf den Straßen steht dabei im Fokus. Die Maßnahmen sind Teil der monatlichen Kampagne „Fahren.Ankommen.LEBEN!“ und werden über den gesamten Monat September fortgeführt.

Das Missachten von Vorfahrts- und Vorrangregelungen zählt nach wie vor zu den Hauptunfallursachen im Land. Um dieser Problematik entgegenzuwirken, setzen die Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamten der acht Polizeiinspektionen der Polizeipräsidien Neubrandenburg und Rostock auch in diesem Monat wieder verstärkt auf gezielte Maßnahmen. Ihr Ziel ist es, die Fahrzeugführer für die Gefahren der Missachtung von Vorfahrts- und Vorrangregelungen zu sensibilisieren.

Die Verkehrskontrollen sind ein wichtiger Schritt, um das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer für die Bedeutung von Vorfahrts- und Vorrangregelungen zu schärfen. Die Einhaltung dieser Regeln trägt maßgeblich zur Vermeidung von Unfällen bei und schafft eine sicherere Verkehrsumgebung für alle Beteiligten. Die Polizei setzt dabei nicht nur auf Kontrollen und Ahndungen, sondern auch auf Aufklärung und Information.

Avatar-Foto
Written By
Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal. Kontakt: redaktion@schwerin-lokal.de

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert