Zukunft des Sports ist virtuell

E-Sports findet immer mehr Verbreitung.

Gesponsored

E-Sports sind auf dem Vormarsch. Immer mehr Jugendliche frönen den virtuellen Sport- und Strategiesimulationen. YouTube Let’s Play-Spieler belegen die Tatsache, dass nicht nur das Spielen, sondern auch das Zuschauen von PC- und Konsolen-Spielern viele Menschen anzieht. Das Phänomen ist der alten Generation wie immer unbegreiflich. Und als E-Sports wird die ganze Sache umso absurder. Die größte Kritik findet sich im Begriff Sport. Denn dieser ist ungefähr so angebracht, wie den Begriff bei Schach zu verwenden.

Aber Denken und kognitive Leistung gehören mittlerweile ebenfalls zum Sportbereich. Die früher gehänselten Nerds und Geeks können nun ihr jahrelanges Training im Kinderzimmer unter Beweis stellen. Was hat es gebracht, dass man die einfache Steuerung aber schwierigen Level von Castlevania gemeistert hat. Schaut man sich die E-Sportler an, so sieht  man die Fähigkeiten und die Leistung selten durch ihr Schwitzen, sondern durch den das was auf dem Bildschirm abgeht. Wer selbst mal ausprobiert hat das so zu spielen wie es auf dem Bildschirm sich bewegt, der weiß was diese Menschen leisten, um ihr Spiel wie das einer KI aussehen zu lassen.

Weil es immer auch um etwas Glück geht, ist in den Esports mittlerweile auch die Wette ein gut funktionierendes Geschäft. Es lassen Kein Wunder, dass dies mit steigender Popularität, wie im klassischen Sport auch immer wieder Wetten gesetzt werden können.

Und des weiteren versorgt der Erfolg dieser Ausnahmespieler den Spiele-Markt mit neuen Kunden. Spiele haben nämlich auch für die jungen Aspiranten/innen den Anschein leicht zu sein. Zu leicht scheint ein eSport Erfolg. Und der Erfolg und Ruhm sind spielerisch wesentlich verlockender. Es fehlt das Haptische wie im Fußball oder Basketball und alles was auf dem Bildschirm abgeht sieht so locker und programmiert aus – auch hier sieht die alte Generation nicht die Leistung weil sie sich nicht damit beschäftigt  Spiele wie Fortnite werden durch die Profis in ihrem ganzen Potenzial präsentiert und sorgen bei Spieler für Sehnsucht auch so gut zu sein. Doch wer meint, dass Spiele immer schneller aggressiv machen, der hat wohl noch nie eine Sportart gesehen auf dem sich die besten gegenüber stehen. Ohne die nötige Verbissenheit kommt man nicht weit.

Diskutieren Sie gerne mit