Wieder Telefonbetrüger in Schwerin unterwegs

Schwerin, 11.12.2017 (pol). Am Nachmittag des 08.12.2017 gingen beim Polizeinotruf bis 18:00 Uhr insgesamt sechs Hinweise von älteren Damen und Herren ein, welche von einer weiblichen Person angerufen wurden.

 

Polizeibericht Schwerin

 

Die Anruferin gab sich als Verwandte bzw. Bekannte aus und gab an, 30.000 Euro für einen Wohnungskauf zu benötigen. Sie gab weiterhin vor, noch am Nachmittag erscheinen zu wollen, um sich das Geld abzuholen. In keinem der Fälle fiel die angerufene Person auf den Betrug hinein. Zu einer Geldübergabe ist es nicht gekommen. Die Gespräche wurden selbstständig beendet, bzw. es wurde angegeben, nicht über das benötigte Bargeld zu verfügen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in diesen Fällen aufgenommen. Die Polizei bittet erneut und nachdrücklich darum, unbekannten Personen gegenüber keinerlei Angaben zu persönlichen Vermögenswerten zu tätigen, kein Geld oder Wertgegenstände auszuhändigen und in jedem Fall die Polizei über ungewöhnliche Vorkommnisse dieser Art zu informieren.

 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Diskutieren Sie gerne mit