CeMAT 2018 in Hannover: Die Zukunft der Logistik

Vom 23. bis zum 27. April findet in Hannover die Intralogistikmesse CeMAT statt. Dieses Jahr steht das Zusammenspiel von Logistik 4.0 und Industrie 4.0 im Fokus der impulsgebenden Messe. Die Besucher erwartet ein umfangreiches Portfolio an intelligenten Logistiklösungen, mit denen die digitale Transformation erfolgreich gemeistert werden kann.

Wie funktioniert die Fabrik der Zukunft? Welche Rolle spielt dabei die Intralogistik? Mit diesen zentralen Fragen beschäftigt sich die zwischen dem 23. und dem 27. April stattfindende Messe für Intralogistik CeMAT 2018, die dieses Jahr zusammen mit der Industrieleistungsschau HANNOVER MESSE das gesamte Ausstellungsgelände in Hannover einnimmt und in dieser kombinierten Form ist. Dabei sehen die Veranstalter die Digitalisierung als wesentlichen Treiber der Logistik. Und so steht die Vernetzung von Mensch und Maschine im Mittelpunkt der Messe.

Logistik 4.0 trifft auf Industrie 4.0

„Connected Supply Chain Solutions“ ist das Leitthema der diesjährigen CeMAT. Wie kann die digitale Vernetzung der Wertschöpfungs- und Lieferketten weiter vorangetrieben werden? Wie setzen Unternehmen zukunftsorientierte Logistik-4.0-Lösungen am besten um? Die CeMAT liefert Antworten auf diese Fragen. „Wenn Unternehmen wettbewerbsfähig bleiben möchten, dann müssen sie ihre Supply Chain über Unternehmensgrenzen hinweg vernetzen und digitalisieren“, ist Dr. Jochen Köckler, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG, überzeugt.

Die Messebesucher erleben die gesamte Zukunft der Logistik: von Transportmanagement über Verpackung, Lagerautomation, Fördersysteme, Industrial IT und Prozessoptimierung bis hin zu E-Commerce und Online-Handel, Big Data, Internet of Things, Robotik und Mensch-Maschine-Kommunikation.

Junge Startups und traditionsreiche Unternehmen

Über 1.000 Aussteller erwarten die Besucher, darunter traditionsreiche Marken wie die Ameise, die seit 1948 das Synonym für solide, aber auch innovative Hubwagen und Transportgeräte für. Die CeMAT ist aber auch eine Plattform für über 50 junge Startups, deren innovative Ideen und Produkte die Besucher im Ausstellungsbereich „Young Tech Enterprises“ in Halle 17 bestaunen können. Hier finden Pitches, Matchmaking-Events, Workshops und das Forum statt. Junge Gründer präsentieren in diesem Rahmen ihre Entwicklungen, bewerben sich um Geld-und Sachpreise und haben die Gelegenheit, Aufmerksamkeit von Medien zu bekommen sowie potentielle Investoren, Kunden und Partner von ihren Ideen zu überzeugen.

Tickets für die CeMAT 2018 finden Sie hier. Tagestickets kosten 31 Euro, Dauertickets sind für 70 Euro erhältlich.


Bildrechte: Flickr Hannover Messe QSC AG CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.