Do, 18. Juli 2024
Close

Der erste Eindruck zählt – besonders bei der Partnersuche

Schwerin, 29.10.2016 (anz). Richtige Präsentation in Partnerbörsen führt zum Erfolg. Die Partnersuche in den unterschiedlichsten Singlebörsen gestaltet sich dennoch relativ gleich. Ein schönes Profilfoto, ein kleiner Lebenslauf im Profil, nicht

Avatar-Foto
  • Veröffentlicht Oktober 28, 2016

Schwerin, 29.10.2016 (anz). Richtige Präsentation in Partnerbörsen führt zum Erfolg.

country-871445_960_720

Die Partnersuche in den unterschiedlichsten Singlebörsen gestaltet sich dennoch relativ gleich. Ein schönes Profilfoto, ein kleiner Lebenslauf im Profil, nicht zu viel verraten und dennoch einiges preisgeben. Vielleicht noch einige Fotos vom Sport oder der Freizeit und hinzu kommt noch der Wunschgedanke und das Interesse am zukünftigen Partner. Die richtige Präsentation ist allerdings, egal auf welcher Börse und auf welchem Portal man sich befindet, immer gleich wichtig. Und sie entscheidet schließlich über Erfolg oder Niederlage. Denn ist das Profil schlecht erstellt, das Foto ebenfalls nicht gerade vertrauenswürdig oder einfach nur schlecht in Szene gesetzt, dann ist die Wahrscheinlichkeit hierdurch einen geeigneten Partner fürs Leben zu finden eher gering. Der Mensch scannt seine Umgebung und auch sein Gegenüber grundsätzlich mit dem Auge und kommt darüber erst zum Lesen des Profils. Das Foto ist also der Anker und sollte dementsprechend gut und hochwertig sein.

 

Das Profilfoto ist entscheidend

 

Der erste Eindruck ist der wichtigste. Das gilt besonders beim Profilfoto auf Singlebörsen Portale. Intuitiv bleibt man als Betrachter am Foto hängen, oder nicht. Sind Schatten im Bild, ist das Foto nicht scharf genug, sind zu viele störende Elemente im Hintergrund, wie schaut das Gegenüber in die Kamera? All das können wichtige Faktoren sein, ob nun der Betrachter über das Foto hinaus auf dem jeweiligen Profil bleibt, sich weiterhin für die Person hinter dem Bild interessiert, oder schon beim ersten Hinschauen weiterklickt und sich nicht angesprochen fühlt. Die Präsentation ist wichtig, das zeigt auch die Singlebörse Bildkontakte, bei der Männer wie Frauen gleichermaßen mit guten Profilfotos auch eine hohe Erfolgsquote nachweisen können. Für das richtige Foto muss man sich selbst natürlich bestmöglich in Szene setzen können.

Aber Vorsicht: Nicht Prahlen und Protzen, auf der Jacht sitzen, oder im schicken Jaguar am Steuer sitzend ablichten lassen. Das kommt weder gut beim Gegenüber an, noch entspricht dies im seltenen Fall der Wahrheit. Lieber ehrlich und offen auf dem Foto rüber kommen, das kommt besser an und entspricht auch in der Regel dem Tatsächlichen. Fürs gute Foto kann ruhig auch das perfekte Make-up aufgetragen werden. Männer wie Frauen sollten sich ruhig etwas davon zu eigen machen, damit man beim Ablichten weder zu blass, noch zu rot im Gesicht oder Ähnliches aussieht.

 

Keine Romane erzählen

 

Das eigene Profil bei der Partnersuche sollte nicht sehr lang sein. Vor allem sollte man vermeiden, zu viel über sich, seine Vergangenheit und Zukunft erzählen. Lange Sätze, zu langes Ausschweifen und auch Verschachtelungen und Verstrickungen in einzelnen Sätzen und Absätzen, lassen das Leseinteresse schwinden. Der Leser hat schlicht weg einfach keine Lust mehr noch mehr zu lesen. Außerdem ist es keine gute Visitenkarte zu viel von sich zu erzählen und womöglich noch zu prahlen. Beispiel: Mein Haus, mein Boot, meine Jacht, mein Auto: Frauen hält es in der Regel davon ab, bei solchen Profilen überhaupt noch ein weiteres Interesse zu zeigen. Frauen hingegen sollten ganz kurz erzählen und erklären, wieso, weshalb und warum sie auf der Suche nach einem Partner sind und auch sie sollten sich äußerst kurz halten. Männer lesen in der Regel nicht gerne längere Texte. Kurz, knapp und präzise, das reicht. Um sich kurz vorzustellen.

 

Avatar-Foto
Written By
Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal. Kontakt: redaktion@schwerin-lokal.de

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert