E-Bike-Fahrer flieht feige vom Unfallort – Einjähriger verletzt

In Plate war am vergangenen Mittwoch eine 23-jährige mit dem Rad unterwegs. Im Anhänger hatte sie ihren einjährigen Sohn. Plötzlich sieht sie sich gezungen, einem E-Bike auszuweichen.- Der Anhänger kippt, der Junge verletzt sich. Der E-Bike-Fahrer machte sich aus dem Staub.

Unfall in Plate. | Foto: privat

Immer wieder hört man Radfahrer von rücksichtslosen Autofahrern sprechen. Ein Blick auf die Straßen Schwerins zeigt zweifellos eine große Zahl an Augenblicken, die dies bestätigen. Aber auch umgekehrt sind die Vorhaltungen nicht zu überhören. Auch hier bestätigt ein Blick in den Straßenverkehr, dass dies nicht von der Hand zu weisen ist. So scheinen zahlreiche Radfahrer die Rechts-vor-links-Regel nicht zu kennen. Und immer häufiger ist es auch die Geschwindigkeit mit gepaarter Rücksichtslosigkeit, mit der Radfahrer plötzlich auftauchen. Gerade auch die deutlich schnelleren E-Bikes stellen hierbei ein wirkliches Problem dar.

 

Radfahrer nicht selten unvorsichtig

Letzteres kritisieren auch viele Fußgänger zunehmend. Und nicht selten sind es vor allem „massive“ Räder – Lastenfahrräder – oder auch Gespanne – Räder mit Anhänger – die zu Problemen führen. Deren Bremswege sind im Fall der Fälle länger und durch ein anderes Verhalten der Gefährte im Fall einer starken Bremsung auch komplizierter, was die Radler oft aber nicht berücksichtigen bzw, was im Notfall die Gefahr erhöht. Besonders gefährlich ist dies dann, wenn Kinder im Anhänger oder im „Ladebereich“ sitzen.

 

Radanhänger fällt auf die Seite – Einjähriger verletzt sich

Dies musste am vergangenen Mittwoch auch eine 23-jährige in Plate erfahren. Gegen 13:25 Uhr war sie mit ihrem Fahrrad mit Anhänger, in dem sich ihr einjähriges Kind befand, unterwegs, als ihr auf Höhe des dortigen Bahnüberganges in Richtung Consrade plötzlich ein E-Bike entgegen kam. Die bisherigen Ermittlungen der Polizei gehen davon aus, dass die 23-jährige dem E-Bike ausweichen wollte. Dabei kam sie vom Radweg ab. Dabei kippte der Anhänger mit dem kleinen Jungen auf die Seite. Das Kind erlitt Abschürfungen am Knie sowie eine Platzwunde am Kopf.

 

E-Bike-Fahrer verursacht den Unfall und flieht dann

Statt zu helfen, soll der E-Bike-Fahrer noch unflätige Bemerkungen gemacht und sich aus dem Staub gemacht haben. Die Polizei sucht jetzt nach dem noch unbekannten Fahrradfahrer und bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise. Eventuell hat jemand den Vorfall beobachtet, oder der feige E-Bike-Fahrer hat sich eventuell noch Dritten gegenüber zud em Vorfall geäußert. Hinweise nimmt die Polizei in Sternberg (Tel. 03847/ 43270).

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.