Close

E-Shisha für Einsteiger: Was Sie wissen müssen, bevor Sie loslegen

Die E-Shisha, auch bekannt als elektronische Shisha, ist eine Alternative zur traditionellen Zigarette, die statt Tabak zu verbrennen eine Flüssigkeit verdampft, die verschiedene Aromen und Nikotin enthalten kann.

  • Veröffentlicht Oktober 18, 2023

Die E-Shisha, auch bekannt als elektronische Shisha, ist eine Alternative zur traditionellen Zigarette, die statt Tabak zu verbrennen eine Flüssigkeit verdampft, die verschiedene Aromen und Nikotin enthalten kann.

 

Wie funktioniert eine E-Shisha?
Wie funktioniert eine E-Shisha? | Foto Symbolbild

 

E-Shishas sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden, vor allem unter jungen Leuten, die den Geschmack und das Erlebnis der E-Shisha genießen wollen, ohne die gesundheitlichen Risiken des Tabakrauchens einzugehen. Aber was ist eine E-Shisha genau, wie funktioniert sie und worauf sollte man achten, wenn man sie ausprobieren möchte? In diesem Artikel erfahren Sie es!

 

Wie funktioniert eine E-Shisha?

 

Eine E-Shisha für alle Einsteiger besteht aus drei Hauptteilen: dem Akku, dem Verdampfer und dem Mundstück. Der Akku liefert die Energie, um den Verdampfer zu erhitzen, der die Flüssigkeit (auch Liquid genannt) in Dampf umwandelt. Der Dampf wird dann durch das Mundstück inhaliert.

 

Das Liquid, das in E-Shishas verwendet wird, besteht aus einer Basis aus Propylenglycol (PG) oder pflanzlichem Glycerin (VG), die für die Dampfproduktion verantwortlich sind, sowie Aromastoffen und optional Nikotin. Bei Einweg-E-Shishas befindet sich das Liquid bereits im Gerät. Bei Mehrwegmodellen erwirbt man es separat.

 

Die Nikotinstärke von E-Shishas beziehungsweise Liquids kann variieren, je nachdem, wie viel Nikotin man konsumieren möchte oder ob man überhaupt welches möchte. Es gibt auch nikotinfreie Ausführungen für diejenigen, die nur den Geschmack und das Gefühl des Dampfens genießen wollen.

 

Was sind die Vorteile von E-Shishas?

 

Einer der größten Vorteile von E-Shishas ist, dass sie keinen Tabak enthalten und somit keine schädlichen Stoffe wie Teer, Kohlenmonoxid oder krebserregende Substanzen freisetzen. Das bedeutet, dass eine E-Shisha weniger schädlich für die Gesundheit ist als eine herkömmliche Zigarette und auch weniger Geruch verursacht. Außerdem kann man E-Shishas an vielen Orten dampfen, an denen Tabakrauchen verboten ist.

 

Ein weiterer Vorteil von E-Shishas ist, dass sie eine große Auswahl an Geschmacksrichtungen bieten, die man nach Lust und Laune wechseln kann. Des Weiteren besteht keine Brandgefahr wie bei Zigaretten.

 

Was sind die Nachteile von E-Shishas?

 

Obwohl E-Shishas weniger schädlich sind als Tabakzigaretten, sind sie nicht völlig risikofrei. Die Langzeitwirkungen von E-Shishas sind noch nicht vollständig erforscht und es gibt einige Bedenken über die Sicherheit der Inhaltsstoffe der Liquids. Zum Beispiel können manche Aromastoffe allergische Reaktionen auslösen oder Reizungen in der Lunge verursachen.

 

Auch das Einatmen von Propylenglykol kann zu Trockenheit im Mund und im Rachen führen. Zudem kann Nikotin abhängig machen und negative Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System haben. Manche Menschen berichten auch davon, dass sie als Nichtraucher mit dem Dampfen von E-Shishas angefangen haben und später dann zu Tabakzigaretten gewechselt sind. Auch aus diesem Grund gibt es gewisse Werbeverbote.

Worauf sollte man achten, wenn man eine E-Shisha kaufen möchte?

 

Wenn man eine E-Shisha kaufen möchte, sollte man einige Faktoren berücksichtigen. Zum einen sollte man sich überlegen, welche Art von E-Shisha man möchte. Es gibt verschiedene Modelle von E-Shishas, die sich in Größe, Form, Design und Funktionen unterscheiden. Zum Beispiel gibt es E-Shishas, die wie ein Stift oder eine Zigarette aussehen, mit einer kleinen Batterie und einem kurzen Mundstück.

 

Es gibt aber auch größere Modelle, die nachfüllbar sind und über vielfältige Einstellmöglichkeiten verfügen. Je nachdem, wie oft und wo man E-Shisha rauchen möchte, sollte man das passende Modell wählen.

 

Zum anderen sollte man auf die Qualität der E-Shisha und der verwendeten Liquids achten. Sie sollten von vertrauenswürdigen Marken stammen, die ihre Inhaltsstoffe klar deklarieren und die geltenden Standards einhalten.

 

Fazit

 

Eine E-Shisha bietet viele Vorteile, hat aber auch einige Nachteile. Die elektronische Alternative ist weniger schädlich als Tabakrauchen, bietet mehr Geschmacksvielfalt und mehr Flexibilität. Allerdings ist auch eine E-Shisha nicht völlig harmlos und ist für manche Menschen sogar der Einstieg in den späteren Tabakkonsum. Wenn man E-Shishas ausprobieren möchte, sollte man sich daher gut informieren und verantwortungsbewusst damit umgehen.

Written By
Redaktion

Mit Schwerin-Lokal.de erhalten Sie tagtäglich Nachrichten aus Schwerin und der Umgebung.

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert