Mi, 17. April 2024
Close

Eskalation im Nahverkehr:
Fahrscheinkontrolle führt zu Schlägerei

Eine körperliche Auseinandersetzung in einer Straßenbahn am letzten Freitag führte zu leichten Verletzungen bei beiden Beteiligten.     Am vergangenen Freitag kam es gegen 12.20 Uhr in einer Straßenbahn in

  • Veröffentlicht Oktober 16, 2023

Eine körperliche Auseinandersetzung in einer Straßenbahn am letzten Freitag führte zu leichten Verletzungen bei beiden Beteiligten.

 

Polizeiauto in Schwerin
Symbolbild

 

Am vergangenen Freitag kam es gegen 12.20 Uhr in einer Straßenbahn in Schwerin zu einem Vorfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Fahrscheinkontrolleure des Nahverkehrs sprachen einen 55-jährigen deutschen Fahrgast an, da dieser keinen gültigen Fahrschein vorweisen konnte. Der Fahrgast wurde daraufhin an der Haltestelle Neu-Zippendorf gebeten, die Bahn zu verlassen.

An dieser Haltestelle eskalierte die Situation, und es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem 55-jährigen Fahrgast und einem 36-jährigen Fahrscheinkontrolleur. Beide Männer erlitten leichte Verletzungen. Der 55-Jährige wurde aufgrund einer Nasenverletzung ins Klinikum gebracht, während der 36-jährige Kontrolleur keine sofortige ärztliche Hilfe benötigte.

Die Polizei hat Strafanzeigen wegen des Verdachts wechselseitiger Körperverletzungen aufgenommen. Die weiteren Ermittlungen werden vom Kriminalkommissariat Schwerin durchgeführt.

Written By
Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal. Kontakt: redaktion@schwerin-lokal.de

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert